Wien – Leben

Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT

Arbeitsplätze statt Müllberge!

28. Februar 2011 • Leben1 Kommentar zu Arbeitsplätze statt Müllberge!

Neue Möbel und keinen Platz mehr für die alten? Die Tür des Kellerabteils geht vor lauter Gerümpel nicht mehr zu? Unter dem Bett lagern Berge von Büchern die keiner mehr liest? Nicht gleich mit dem alten Sofa zum illegalen Sperrmüll fahren oder es bei Nacht in die Donau werfen – sondern einfach eine der gemeinnützigen Wiener Entrümpelungsfirmen der Arge, Caritas oder Volkshilfe anrufen! Vorteile: relativ günstige Konditionen, Hilfe für Langzeitarbeitslose und die Waren werden einer sinnvollen Weiterverwendung zugeführt. Gleichzeitig werden in den Flohmarkthallen der drei Firmen die abgeholten und restaurierten Möbel zu billigsten Preisen wiederverkauft – und geliefert wird auch.

Die Caritas-Lager

Die Carla bietet große und kleine Transporte und Entrümpelungen: Kleinabholungen und Möbelabholungen kleineren Umfangs kosten €28 inklusive einer halben Stunde Arbeitszeit! Wohnungsräumungen, Kellerentrümpelungen und größere Möbeltransporte werden mit unverbindlicher Besichtigung, Kostenschätzung, Abholung innerhalb von zwei bis vier Wochen abgewickelt. In den beiden Caritas Möbellagern im 5. und 21. Bezirk findet man auf über 8000 Quadratmetern gebrauchte Möbel, Geschirr, Kleidung, Bücher und sogar Autos – stöbern lohnt sich! Geliefert wird für €50 die Stunde.

Die ARGE

Seit nun schon 30 Jahren bietet die ARGE nachhaltige Jobs für Langzeitarbeitslose im Bereich Räumungen, Umzüge und Entrümpelung. Abgeholt wird alles, die ARGE verrechnet pro Kubikmeter Sperrmüll und artverwandtem Ladegut, pauschal € 24,50 inkl. aller Abgaben und anfallenden Gebühren. Dafür werden die Arbeiter fair entlohnt und die noch brauchbaren Möbel werden sinnvoll weiterverwendet. In den Hallen der Betriebszentrale in der Lorenz-Mandlgasse verkauft die ARGE Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr gebrauchte Möbel und Hausrat aller Art.

Der Volkshilfe Würfel

Der Würfel holt Kleinwaren sogar gratis ab – Textilien, Geschirr, Bücher, Weißwäsche, Spiele werden am Warenspendentelefon angemeldet und dann vom Würfel auch in kleinen Mengen im Raum Wien abgeholt. Unter dem Motto Arbeitsplätze statt Müllberge werden auch hier langzeitarbeitslose Männer und Frauen mit Hilfe von leicht erlernbaren Tätigkeiten wie Sammlung, Aufbereitung und Wiederverkauf von Waren wieder in den Arbeitsmarkt integriert.

In der Würfel-Flohmarkthalle im 19. Bezirk gibt es ebenfalls viele Möbel und Hausrat zu kaufen. Geliefert wird günstig – die Preise variieren je nach Menge und Strecke.

Verein Ute Bock sucht ebenfalls immer Möbel in gutem Zustand.

Für Menschen die wie Niki Lauda „nichts zu verschenken“ haben, haben wir hier Möglichkeiten zusammengesammelt aus Altwaren noch zu Geld zu machen.

, , , ,

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Arbeitsplätze statt Müllberge! – Verstecken

  1. Mario A. sagt:

    Danke für die vielen guten Tipps
    (nicht nur Heute) da find ich bestimmt was passendes zum entrümpeln.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »