Lifestyle – Mode

Anne Morel (c) STADTBEKANNT Nohl
Anne Morel (c) STADTBEKANNT Nohl

Anne Morel

8. Dezember 2013 • Mode

Französischer Chic im 9. Bezirk!

Auf der Liechtensteinstraße, gegenüber vom „Lycée Francais“, präsentiert Anne Morel französische und spanische Damenschuhe  unter dem Motto „sportlich-chic“.

 

Strictly Francais

Direkt gegenüber ist das Studio Molière, schräg gegenüber das Lycée Français: französischer wird’s in Wien nicht. In diesem frankophonen Teil der Liechtensteinstraße ist seit einigen Jahren auch das Schuhgeschäft von Anne Morel. Sie verkauft in ihren altrosa Wänden schöne Frauenschuhe für jeden Tag. Den Stil der Schuhe beschreibt die Französin mit sportlich-chic: die Sachen sind schön, aber trotzdem bequem; kein Absatz ist höher als ein paar Zentimeter. In Frankreich sind einige der Marken längst Kult, in Wien gibt es sie ausschließlich bei Anne Morel zu kaufen.

 

Monopolstellung

Anne Morel hat quasi Monopolstellung – gewisse Marken wandern nur hier über den Tresen. Anne Morel kam nach Wien und sah eine Marktlücke: schöne Schuhe gibt es hier fast nur bei großen Ketten zu kaufen, kleine Schuhboutiquen sind spärlich gesät. Sie besetzt ihre französische Schuhnische nach wie vor allein: die Marken, die es bei Anne Morel zu kaufen gibt, sind ansonsten nirgends in Wien erhältlich. Allesamt sind kleine, spezielle Marken, die zudem großteils in Europa produziert werden. Die Preise für die durchwegs hochwertigen Schuhe beginnen bei etwa 20,- Euro und klettern bis in etwa 250,- Euro für Winterstiefel.

 

Très français

Die Marken ihres Vertrauens kommen fast allesamt aus Frankreich und zählen zu jenen Schuhfabrikanten, die Anne Morel auch selbst gerne trägt. In ihrem Geschäft, in dem sie fast täglich selbst hinter dem Tresen steht, verkauft sie nur, was ihr wirklich gefällt. So kommen zu den Schuhen auch immer wieder andere Accessoires hinzu, die sie auch selbst trägt.

 

Taschen und andere Accessoires

In Anne Morels Sortiment finden sich meist die selben Marken. „Ich mag es, wenn ich die Designer selbst kenne.“ JB Martin und Yves Desfarge gehören da dazu, deren Schuhe am Markenzeichen Holzabsatz erkennbar sind. Palladium und Pataugas zählen zu den sportlicheren Anbietern, passend zu den Taschen und Portemonnaies von Jack Gomme, die in verschiedenen Größen und Farben erhältlich sind und innen aus Baumwolle, außen aus einer leichten Kunststoffschicht bestehen, die an dünne LKW-Planen erinnern.

Anne Morel

Anne Morel

Anne Morel

Liechtensteinstraße 38
1090 Wien
http://www.annemorel.at

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »