Lokalführer – 2go

Van Veinsten Außenansicht

XPEDIT Van Veinsten

28. März 2013 • 2go, Szene

  • Van Veinsten Außenansicht
  • Van Veinsten Logo
  • Van Veinsten Innen
  • Van Veinsten Aussen

Eine kleine Speise für so zwischendurch, ist in Wien ja nicht wirklich schwer zu bekommen. Etwas Kleines, wirklich gutes und dabei auch noch preisgünstiges, schon eher. Das XPEDIT Van Veinsten hat sich diesem Manko angenommen und präsentiert ausgezeichnete Tramezzini im Herzen Wiens.

Der Name des Lokals lässt jedenfalls schon gewisse Vorstellungen aufkommen – und in der Tat ist das XPEDIT Van Veinsten ein wirklich feines Lokal. Neben der Franziskanerkirche sehr ruhig und angenehm gelegen, befindet sich das Lokal etwas abseits des Touristenstroms – und das mitten im Zentrum Wiens! Der dezent hippe Innenbereich bietet Platz für etwa 50 Personen. Außerdem verfügt das XPEDIT Van Veinsten über einen mit Pflanzen und Sonnenschirmen sehr hübsch gestalteten Außenbereich, an dem sich gerne verweilen lässt. Und für alle, die es etwas eiliger haben, gibt es die Tramezzini beim offenen Thekenverkauf auch als takeaway.

Früher Speise der Götter, heute Speise für alle

Bekannt und beliebt ist das XPEDIT Van Veinsten vor allem für seine hausgemachten Tramezzini. Das italienische Vorbild des Sandwich hat bereits eine weitreichende Geschichte, die Jahrtausende zurückreicht, und war ursprünglich nur einer elitären Gruppe zum Verzehr vorbehalten. Heute kann demokratischerweise jeder in den Genuss der belegten und gefüllten Weißbrotscheiben kommen – zum Glück! Denn das XPEDIT Van Veinsten bietet hierfür eine große Auswahl an Tramezzini in allen Varianten an: Tonno Uovo (Thunfisch mit Ei, 2,60 Euro), Tacchino affumicato (geräucherte Putenbrust mit Curry und Salat, 2,60 Euro), Tonno-Rucola (Thunfisch, Kapern, Rucola, 2,60 Euro), Paté di Funghi porcini (Steinpilz-Champignoncreme, Radiccio, 3,00 Euro) oder Prosciutto crudo (Parma-Rohschinken, Mozzarella, Tomaten, 3,20 Euro) – aus den aktuell 13 Variationen sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Daneben gibt es im XPEDIT Van Veinsten sehr geschmackvolle Bruschetta (mit Anchovis, Artischocken, Melanzani, Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Ardoino, 2 Stück 3,10 Euro, 5 Stück 7,30 Euro). Alles frisch und hausgemacht natürlich. Und wer lieber am Nachmittag auf Kaffee und Kuchen vorbeischaut, der kann sich an einer Auswahl an täglich wechselnden hausgemachten Kuchen (je 3,10 Euro) erfreuen.

Veganes zum Impulstanz

Ein gewisses Faible für Kunst und Kultur kann die gesamte XPEDIT-Gruppe nicht abstreiten. So erklärt sich auch die Kooperation mit dem Impulstanz-Festival, die das XPEDIT Van Veinsten kürzlich eingegangen ist: im Wochentakt wird während des Tanzfestivals ein speziell veganes Tramezzino kreiert, das an die KünstlerInnen geliefert wird und das es natürlich auch im Lokal zu kaufen gibt. Warum vegan? Weil es leicht ist, jeder es essen kann und es nach Sommer schmeckt. Das Tramezzino, das zum besten Impulstanz-Tramezzino gekürt wird, gibt es dann auch ganzjährig im Sortiment.

Kann ich nicht zum Tramezzini, kommt das Tramezzini zu mir
Wer sich nicht extra auf den Weg in die Innenstadt machen will, für den gibt es eine sympathische Lösung: für eine Pauschale von 10 Euro kann man sich die Bestellung per Fahrradboten nach Hause liefern lassen. Zur Zeit werden die Bezirke 1-4 bedient, alle anderen Bezirke auf Anfrage.

…und übrigens
gibt es ab September auch Cocktails im XPEDIT Van Veinsten, mit großzügiger Happy hour von 18:00 – 22:00 Uhr.

Fazit: Wie der Name schon andeutet: sehr leckere und abwechslungsreiche Tramezzini zu wirklich günstigen Konditionen. Absolut vein!

  Ambiente – urban   Service – sehr freundlich
  Qualität – sehr gut   Preis – günstig
  Nichtraucher      

XPEDIT Van Veinsten



  • Van Veinsten Außenansicht
  • Van Veinsten Logo
  • Van Veinsten Innen
  • Van Veinsten Aussen

Eine kleine Speise für so zwischendurch, ist in Wien ja nicht wirklich schwer zu bekommen. Etwas Kleines, wirklich gutes und dabei auch noch preisgünstiges, schon eher. Das XPEDIT Van Veinsten hat sich diesem Manko angenommen und präsentiert ausgezeichnete Tramezzini im Herzen Wiens.

Der Name des Lokals lässt jedenfalls schon gewisse Vorstellungen aufkommen – und in der Tat ist das XPEDIT Van Veinsten ein wirklich feines Lokal. Neben der Franziskanerkirche sehr ruhig und angenehm gelegen, befindet sich das Lokal etwas abseits des Touristenstroms – und das mitten im Zentrum Wiens! Der dezent hippe Innenbereich bietet Platz für etwa 50 Personen. Außerdem verfügt das XPEDIT Van Veinsten über einen mit Pflanzen und Sonnenschirmen sehr hübsch gestalteten Außenbereich, an dem sich gerne verweilen lässt. Und für alle, die es etwas eiliger haben, gibt es die Tramezzini beim offenen Thekenverkauf auch als takeaway.

Früher Speise der Götter, heute Speise für alle

Bekannt und beliebt ist das XPEDIT Van Veinsten vor allem für seine hausgemachten Tramezzini. Das italienische Vorbild des Sandwich hat bereits eine weitreichende Geschichte, die Jahrtausende zurückreicht, und war ursprünglich nur einer elitären Gruppe zum Verzehr vorbehalten. Heute kann demokratischerweise jeder in den Genuss der belegten und gefüllten Weißbrotscheiben kommen – zum Glück! Denn das XPEDIT Van Veinsten bietet hierfür eine große Auswahl an Tramezzini in allen Varianten an: Tonno Uovo (Thunfisch mit Ei, 2,60 Euro), Tacchino affumicato (geräucherte Putenbrust mit Curry und Salat, 2,60 Euro), Tonno-Rucola (Thunfisch, Kapern, Rucola, 2,60 Euro), Paté di Funghi porcini (Steinpilz-Champignoncreme, Radiccio, 3,00 Euro) oder Prosciutto crudo (Parma-Rohschinken, Mozzarella, Tomaten, 3,20 Euro) – aus den aktuell 13 Variationen sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Daneben gibt es im XPEDIT Van Veinsten sehr geschmackvolle Bruschetta (mit Anchovis, Artischocken, Melanzani, Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Ardoino, 2 Stück 3,10 Euro, 5 Stück 7,30 Euro). Alles frisch und hausgemacht natürlich. Und wer lieber am Nachmittag auf Kaffee und Kuchen vorbeischaut, der kann sich an einer Auswahl an täglich wechselnden hausgemachten Kuchen (je 3,10 Euro) erfreuen.

Veganes zum Impulstanz

Ein gewisses Faible für Kunst und Kultur kann die gesamte XPEDIT-Gruppe nicht abstreiten. So erklärt sich auch die Kooperation mit dem Impulstanz-Festival, die das XPEDIT Van Veinsten kürzlich eingegangen ist: im Wochentakt wird während des Tanzfestivals ein speziell veganes Tramezzino kreiert, das an die KünstlerInnen geliefert wird und das es natürlich auch im Lokal zu kaufen gibt. Warum vegan? Weil es leicht ist, jeder es essen kann und es nach Sommer schmeckt. Das Tramezzino, das zum besten Impulstanz-Tramezzino gekürt wird, gibt es dann auch ganzjährig im Sortiment.

Kann ich nicht zum Tramezzini, kommt das Tramezzini zu mir
Wer sich nicht extra auf den Weg in die Innenstadt machen will, für den gibt es eine sympathische Lösung: für eine Pauschale von 10 Euro kann man sich die Bestellung per Fahrradboten nach Hause liefern lassen. Zur Zeit werden die Bezirke 1-4 bedient, alle anderen Bezirke auf Anfrage.

…und übrigens
gibt es ab September auch Cocktails im XPEDIT Van Veinsten, mit großzügiger Happy hour von 18:00 – 22:00 Uhr.

Fazit: Wie der Name schon andeutet: sehr leckere und abwechslungsreiche Tramezzini zu wirklich günstigen Konditionen. Absolut vein!

  Ambiente – urban   Service – sehr freundlich
  Qualität – sehr gut   Preis – günstig
  Nichtraucher      

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »