Lifestyle – Skurriles

Vampir

Wahlspots des Grauens

18. Mai 2011 • Skurriles11 Kommentare zu Wahlspots des Grauens

Stadtbekannt hat die skurrilsten und verstörendsten Werbevideos zur ÖH-Wahl.

Wahlzeit heißt Qualzeit. Wahlwerbespots haben ohnehin zumeist recht peinlichen Charakter, dabei ist die ÖH-Wahl vom 24. bis zum 26. Mai natürlich keine Ausnahme. Stadtbekannt hat sich die mehr oder minder erschreckenden Videos der wahlwerbenden Gruppen angesehen und eine Auswahl der absurdesten, komischsten und erschütterndsten Beiträge getroffen.
Hier präsentieren wir euch unser kleines Potpourri des Grauens. Sehet und gehet, so ihr berechtigt seid, vielleicht trotzdem wählen…

Dass konservativ und kreativ nicht unbedingt Gegensätze sein müssen beweist uns nach der JVP-Wien und den Tiroler ÖVP-Frauen diesmal die Aktionsgemeinschaft Salzburg.

So, nun wissen wir wer die geilsten Partys macht und, dass die Uni Salzburg großteils aus blonden Frauen besteht die von dunklen Gestalten verfolgt werden. Dass diese darüber aber auch noch ein Video produzieren ist fast ein bisschen geschmacklos.
Die einhellige Meinung der stadtbekannt-Redaktion: Wir wollen lieber das google-Monster!

PS: Wenn euch der Tanz bekannt vorkommt: Uns auch!

Viel Ideenreichtum bewies man auch bei der Aktionsgemeinschaft in Innsbruck, die der Menschheit in feinster „Sendung mit der Maus“-Manier erklärt warum es nur eine wahre Service-Gruppe geben kann. Die hat nämlich die Berge hoch, den Himmel blau und das Wasser nass gemacht. Daneben hat man sich auch noch um ein paar Studenten gekümmert. Das Ergebnis wirkt etwas wie eine Mischung aus Franz von Assisis Sonnengesang und dem Wurzner Joggl.

Dass auch in einem schnöden Wahlwerbespot Platz für edelstes Method Acting ist zeigt die Österreichische Mediziner Union. Allein die Requisiten sollen, so munkelt man, das gesamte Prosecco-Budget für das kommende Wintersemester aufgefressen haben.
Was aber auf jeden Fall überzeugt: Die Menschen sind dort wirklich so schön!

Den Beweis, dass nur die jungen Schwarzen die geilsten Partys feiern tritt, außer Konkurrenz, die AG Graz an. Hey, Ho, Let’s go!

Leider nur wenig Mühe gibt man sich beim RFS. Augenscheinlich hat man selbst die Hoffnung aufgegeben, dass einen irgendjemand wählt.

Weitere Beiträge wurden leider mangels Originalität nicht aufgenommen. An alle anderen ÖH-Gruppen also: Wo bleibt die Leistung?

, , ,

Weitere Artikel

11 Antworten auf Wahlspots des Grauens – Verstecken

  1. Manon sagt:

    Das RFS video
    ist so toll. Der Herr Polak hat sicher Schauspielunterricht dafür genommen.

  2. Joe sagt:

    holla
    es scheint irgendeinen schrägen wettbewerb unter den verschiedenen övp-organisationen zu geben wer sich noch lächerlicher machen kann…

  3. höchst peinlich... sagt:

    lisa
    @manon: es wär auch spannend zu wissen, was dieser mann unter höchst peinlichen aktionen versteht, wenn das augenscheinlich sein ernst ist.

  4. wähler sagt:

    party
    wer die wildesten partys macht dürfte aber spätestens jetzt geklärt sein.

  5. Zum Mäusemelken sagt:

    Mal wieder nur "rechte" fraktionen
    findet stadtbekannt keine Videos "linker" Fraktionen, oder sollen die nicht gefunden werden?

  6. stadtbekannt sagt:

    andere videos
    Q zum mäusemelken: wie ganz am schluss schon geschrieben gibt es von den meisten anderen fraktionen entweder keine oder nur sehr unoriginelle videos. wir bedauern das ebensosehr wie du. wir wären aber sehr froh um zweckdienliche hinweise bezüglich ähnlich unterhaltsamer videos.

  7. Rexona sagt:

    Ahahahaha
    dieses AG Salzburg Video ist zum brüllen komisch.

  8. Murksi sagt:

    Was bewegt die ÖVP dazu?
    Neimand muss solche Videos produzieren. Gleichzeitig weiß jeder der schon einmal ein video gesehen hat, dass das peinlich ist. Was steckt also dahinter? Aufmerksamkeit um jeden Preis? Good news is bad news? Hauptsache Öffentlichkeit?
    Bringt das etwas? Ist es für eien unter Ausschluss der Öffentlichkeit ablaufedne Wahl wie die ÖH Wahl, die tatsächlich fast niemanden interessiert, irrelevant die eigenen Themen zu promoten. Ist in diesem Falle Aufmerksamkeit alles?
    Ich glaube ja und deshalb diese amateurhafte Versuche im videodreh.

  9. Waldmeister sagt:

    Wahlbeteiligung
    Bei deisen "Leistungen" kein wunder, dass die Wahlbeteiligung so niedrig ist.

  10. jehova sagt:

    kalkül
    zeigt die tatsache, dass die linken keine ähnlichen videos haben, dass sie die webkultur verstanden haben – oder gerade nicht?
    weil
    ich glaub eigentlich mittlerweile selbst das ist reines kalkül um in die öffentlichkeit zu kommen.

    sonst würde ja wohl auch niemand von der wahl wissen.

  11. terror sagt:

    @jehova
    da jeder, der wählen darf, sogar einen brief zugesendet bekommt, dass wahlen anstehen, bezweifle ich, dass es diese videos braucht um die wahlbeteiligung zu steigern 😉

    und ich glaub die paar lacher die die für die videos ernten schaffen keine art von öffentlichkeit, die denen mehr wählerstimmen verschafft.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »