Wiener Konzerthaus (c) STADTBEKANNT

Vegane Ernährung

14. Jänner 2014 • Allgemein

Vegan zu leben heißt nicht, zu verzichten – es ist die Entscheidung für ein anderes Leben. An eine vegane Ernährung solltet ihr also nicht wie an eine Diät herangehen, sondern es als eine Reise in einen neuen Lebensabschnitt sehen – Und der wird geschmackvoll, ausgewogen und spannend!

Und was isst du da eigentlich?

Natürlich lässt man bei der Umstellung zu veganem Essen zunächst einiges weg, da die meisten Menschen nicht vegan aufgewachsen sind. Aber in unserer Ernährungspalette gibt es unendlich viel zu entdecken! Dabei geht es nicht nur um die Substitution von „Schnitzel“ oder „Würstel“, sondern um das Erforschen und Genießen einer anderen Herangehensweise ans Essen.

Hast du keine Mangelerscheinungen?

Vegan und bewusst zu leben heißt auch, sich mit Ernährung und der Herkunft von Produkten auseinanderzusetzen. Generell sollte man auf biologische und nachhaltige Produkte und eine ausgewogene Ernährung achten.

Bei veganer Ernährung sind das in z.B. Brokkoli, Fenchel und Lauch enthaltene Calcium oder das ausreichend in Vollkorn, Blattgemüse, Hülsenfrüchten und Nüssen vorkommende Eisen kein Problem. Lediglich das Vitamin B12 kann schwer über rein pflanzliche Produkte aufgenommen werden. Der Konsum bestimmter Algen sowie fermentierter Produkte (z.B. Sauerkraut) kann hier helfen, aber wer auf Nummer sicher gehen will, greift einfach zu angereicherten Nahrungsmitteln!

Ist das nicht schwer?

Egal wie man sich ernährt – wenn man lustlos und lieblos isst, tut man sich immer schwer. Vegan zu leben heißt aber eben nicht, eine Diät zu machen. Es ist eine neue Lebensweise, die man genießen sollte! Weil es hier vor allem um eine Einstellung geht, wird es euch nicht schwer fallen, auf Manches zu verzichten. Denn wer vegan als Philosophie sieht, wird Freude in der neuen Selbstentfaltung finden.

Veganes Essen muss nicht teuer sein

Sind vegane Menschen dünner, weil sie sich ihr teures Essen nicht leisten können? Blödsinn! Wer biologische und nachhaltig produzierte Lebensmittel statt chemisch versetzter Industrieware kaufen will, muss sich nicht in Unkosten stürzen. Seht euch doch um – die meisten Supermärkte bieten bereits biologische und vegane Produkte an. Auch regionale und kleine Anbieter in eurer Nähe führen saisonale Produkte in höchster Qualität zu fairen Preisen.

Mehr als nur Grünzeug

Essen ist Genuss und das sollte man möglichst kreativ zelebrieren! Holt euch Inspiration aus anderen Ländern, probiert Rezepte aus, modernisiert und veganisiert sie einfach! Außerdem bietet quasi jede Nationalküche vegane Speisen – italienische Pasta ist ohne Eier, viele asiatische Gerichte sind komplett vegan und auch aus Omas Rezepteheft lässt sich vieles zaubern.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »