Wien – Leben

(c) Beet-Box
(c) Beet-Box

Urban Gardening leicht gemacht: Die Beet-Box 2.0

22. April 2013 • Leben

  • (c) Beet-Box

Von Gemüse-Box bis Tee-Box: Die Beet-Box fordert auf zum kompakten Urban Gardening. In verschiedenen Boxen wird wertvolles Saatgut samt Pflanzenkalender und anderen Hilfsmitteln verschickt – auch ohne grünen Daumen kann dann nicht mehr viel schiefgehen.      

Urban Gardening ist mittlerweile zum ultimativen Schlagwort geworden, wenn es darum geht, seine Freizeit sinnvoll zu gestalten. Auf den Dachterrassen, Balkonen und Fensterbanken unserer Stadt sprießen so in den letzten Jahren vermehrt Kräuter, Salate oder Erdbeeren in die Höhe, und daran ist auch kaum etwas schlechtes zu finden. Was gibt es denn Besseres, selbst gepflanztes Gemüse und Obst in der eigenen Küche zu verwerten? Eben. Die Beet-Box will mit Bio-Saatgut nicht nur die Qualitätslatte höher legen, sondern will auch besonders rare Kräuter- und Gemüsesorten (wieder)etablieren. 

Selbst anbauen leicht gemacht

Am grünen Daumen scheitert es oft, wenn man sich vornimmt, sein eigenes Gemüse anzubauen – so leicht ist das nämlich gar nicht. Auf verschiedensten Messen und natürlich in Fachgeschäften kann man Saatgut beziehen, mit der Beet-Box gestaltet sich der Prozess von Kauf bis Genuss jedoch um einen Tick einfacher. Eine Beet-Box besteht meist aus fünf verschiedenen Sorten Saatgut, einem Pflanzenkalender, Pflanzenschilder, Tipps und Tricks zum Anbau und einen Spagat zum Einpflanzen. Die kompakten Boxen werden einfach nach Hause geliefert, und da man auf robuste Sorten setzt, überleben die Pflänzchen auch eine windige Dachterrasse. 



Von Tee-Box bis Kleingarten-Box

Die Beet-Boxen gibt es in verschiedenen Ausführungen, in der Tee-Box finden sich Kamille, Salbei und Co, die Salat-Box bietet fünf Sorten von Vogerlsalat bis Ruccola, die Gemüse-Box hält es klassisch mit Fühlingszwiebeln oder Paradeisern und die Raritäten-Box liefert Einiges von raren Chili- bis Beerensorten. Die Beet-Box Produktpalette wurde für die neue Saison mit der Kleingarten-Box und mit der Sprossen-Box erweitert. Die Kleingarten-Box eignet sich hervorragend zum Anbau von Gemüse in kleinen Beeten und Gärten und enthält die Feldgurke – Marketmore, den Kürbis – Hokkaido orange, den Spinat – Matador, die Zucchini – Tondo chiaro di Nizza und die Zuckererbse – Ambrosia. Die Sprossen-Box enthält 5 Sorten Saatgut, die sich besonders gut zur Sprossen- und Grünkrautzucht eignen.

Die Boxen kommen auf etwa 20,- Euro, extra dazu kann man noch einzelnes Saatgut bestellen, Quelltabletten und andere Hilfsmittel. Die hübsche Aufmachung der Boxen und die umfassenden Tipps und Beschreibungen machen die Beet-Box zu einem ziemlich gelungenen Gesamtprodukt. 

Bestellen könnt ihr die Boxen im Webshop oder von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr telefonisch unter der Nummer 01/997 28 48 bestellt werden. 

Foto (c) Beet-Box

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »