Lokalführer – Aus aller Welt

piepiepie

The Pie Factory

7. Mai 2012 • Aus aller Welt2 Kommentare zu The Pie Factory

  • piepiepie
  • piepiepepeie

Die Studierenden unter den p.t. Lesern, vor allem die aus der Campus-Fraktion, werden das ja kennen: zwölf Uhr Mittags, die erste Vorlesung ist bereits abgesessen, bis zum nächsten Seminar noch eine Stunde Zeit. Was also tun? Billa? Zuppa? Alles schön und gut, aber die Pie Factory bringt endlich Abwechslung in den tristen Uni-Alltag. Und auch alle anderen können sich über den Zuwachs im neunten Bezirk freuen.

Pie?

Wer unter Pie bisher nur süße (Apfel)kuchen gekannt hat, der wird in der Pie Factory überrascht werden: hauptsächlich salzige Pastetenvariationen werden nämlich hier angeboten, die bisher nur aus der englischen Küche bekannt waren: diese Pies sind nämlich die hierzulande eher selten gegessenen Pasteten, die aus einer Fleisch- oder Gemüse-Farce bestehen, welche in einer Teighülle gebacken wird. So kann man in der Pie Factory zwischen Chicken Classic Pie, Chicken Deluxe, Veggie und Thai Green Curry Pie wählen, außerdem gibt es noch den außergewöhnlichen, sehr britischen Steak&Guinness Pie, der zwar etwas gewöhnungsbedürftig klingt, aber wie hat schon meine Mutter immer gesagt? Kosten muss man!

und mehr…!

Als Dessert oder für die Kaffeepause zwischendurch gibt es natürlich auch süße Pies, entweder mit Frucht – der bei unserem Besuch leider schon weg war, oder mit Cream, ein Gedicht aus Mürbteig, Zitrone und luftig-zartem Eischaum. Als Vorspeise gibt es zusätzlich vietnamesische Phô-Reisnudelsuppe.

Um welche Pastetenfülle es sich bei den einzelnen Pies in der Vitrine handelt, erkennt der Gast an den süßen Gesichtern, die auf die kleinen Küchlein gemalt sind – jeder Pie hat seine eigenen Gesichtsausdruck. Schon allein daran sieht man: hier wird mit viel Liebe und Hingabe gebacken und dekoriert, denn auch das Lokal selbst ist innen sehr liebevoll und frisch eingerichtet, der große Vitrinenbereich sieht vor der Backsteinwand sehr heimelig aus, und auch Sitz- und Stehplätze gibt es in dem kleinen Geschäft.

Preislich sind die Pies zwischen €3,50 und €4, ein Pie reicht als Snack zwischendurch auf alle Fälle – für ein Mittagsmenü sollten es aber doch zwei sein, was ein bisschen ins Geld geht. Geschmacklich überzeugen die kleinen Pastetchen auf alle Fälle und bringen viel Schwung in den Wiener Wurstsemmel-Alltag. Allein dafür müssen wir der Pie Factory dankbar sein!

  Ambiente – modern und gemütlich   Service – freundlich
  Qualität – sehr gut   Preis – akzeptabel
  Nichtraucher      

, , , , , ,

The Pie Facory

Spitalgasse 15
1090 Wien
http://www.thepiefactory.at

ontag bis Freitag von 10:00 – 19:00

Weitere Artikel

2 Antworten auf The Pie Factory – Verstecken

  1. toppas sagt:

    mmmmh
    endlich pies… aber teuer sind sie schon, für ihre größe find ich!

  2. clockwerk-orange sagt:

    genial
    Sehr, sehr lecker. Sehr fein gewüzt. Insbesondere der Thai Green Curry. I love it!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »