Kultur – Musik

GOMMA

The Casablanca Reworks

2. Februar 2012 • Musik

Nur wenige Plattenlabels können sich wirklich als Kult bezeichnen, Casablanca ist aber definitiv eines davon: Stars wie Donna Summer, Giorgio Moroder, Village People oder Parliament waren bei der von Neil Bogart gegründeten Firma unter Vertrag, bis sie 1985 nach einer längeren Dürreperiode ihre Pforten schließen musste.

2012, also ganze 27 Jahre danach, ist die Legende allerdings wieder zurück: niemand geringerer als die beiden Gründer des nicht weniger legendären Münchner Elektronik-Labels Gomma, die beiden Djs Modica und Imbery, haben die alten Tracks wiederentdeckt und können tatsächlich aus dem gesamten Katalog schöpfen: von Donna Summer bis zum letzten großen Hit-Album des Labels, dem Flashdance-Soundtrack.

Teaches of Peaches 

Zugegeben, Re-Mixes, Remasters und Mashups kann langsam eigentlich keiner mehr sehen, dass es hier allerdings um etwas anderes, größeres geht, beweist mindestens die Tatsache, dass Peaches, ihres Zeichens enfant terrible des Electroclash, und der legendäre Produzent und Komponist Harold Faltermeyer (Axel F! Top Gun Theme!) auf den rollenden Zug aufgesprungen sind um mitzusingen und zu spielen.

Das Ergebnis

Und so wurde geremixed, geremasterd, neu aufgenommen und gemashedup – herausgekommen sind die „Casablanca Reworks“, eine Vier-Track-EP, die in Kollaboration mit Burn Studios – einer Plattform für das Entdecken, Produzieren und Sharen von elektronischer Musik – entstand: eine neue Version von Donna Summers „Our Love“, eine 90er Pop Version mit Peaches und Munk von Stephanie Mills Klassiker „You can’t run from my love“, „Maniac“ von Mouillinex und ein Cover von Skatt Bros‘ „Walk the Night“ von der Phenomenal Handclap Band – und das ist durchaus den einen oder anderen Durchhör-Durchgang wert.

 

, , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »