Tabbachi

Tabacchi

14. Feber 2013 • Bar / Pub1 Kommentar

Der 5. Bezirk gehört ja zu denjenigen in Wien, die in den letzten Jahren eine erhebliche Aufwertung erfahren haben. Viele junge Kreative haben sich hier niedergelassen, und so überrascht es auch nicht, dass die gastronomische Landschaft sich verändert. Erwähnenswert ist unter anderem auch das Tabacchi, eine Bar, die auf schlichtes, aber trotzdem edles und gemütliches Ambiente setzt. Ein breites Getränkeangebot und angemessene Preise, kombiniert mit stilvollem Flair zeichnen die kleine Bar in der Ramperstorffergasse aus. 


Ein bisschen Italien für Wien

Groß ist das Tabacchi im 5. Bezirk nicht – von außen wirkt die Bar fast unscheinbar, nur das Schild mit dem Schriftzug "Caffe e Tabacchi" macht auf die kleine Bar aufmerksam. Aber das Schild sagt auch einiges mehr aus: Tabacchi kommt aus dem Italienischen, und beschreibt in Italien die kleinen Tabakläden, in denen so wie bei den heimischen Trafikanten neben Tabak auch Bustickets, Briefmarken und Ähnliches verkauft wird. Das Tabacchi ist also per Definition eine Tabakbar, aber natürlich nicht im originalen Sinne. Hier gibt es kühle Drinks, ausgezeichneten Kaffee und ein paar kleine Snacks, die täglich frisch zubereitet werden. 

Von Caffe bis Prosecco 

Getränketechnisch bietet man hier das auf, was man sich von einer guten Bar erwartet, und vielleicht sogar ein bisschen mehr: Cocktails, Longdrinks, österreichischen Weißwein, italienischen Rotwein, und das zu angemessenen Preisen. Neben den Standard-Spirituosen hat das Tabacchi auch edlere Brände im Sortiment, oder auch Champagner. Ausgezeichnet und dringend erwähnenswert ist der Caffe – wobei es sich ja fast von selbst versteht, dass dieser direkt aus Italien kommt. 


Stilvoll, edel, gemütlich 

Zwar wiederholen sich die oben genannten Adjektive, aber sie passen so gut zum Tabacchi, dass sie eine eigene Überschrift verdient haben. Die Einrichtung ist schlicht, aber edel, man fühlt sich bei gedimmten Licht und cooler Atmosphäre wohl. Jeden Freitag wird hier aufgelegt, zusätzlich werden auch kleinere, frisch zubereitete Snacks wie Tramezzini serviert. 


Stadtbekannt meint

Das Tabacchi ist genau das richtige für einen klühlen After-Work-Drink oder gemütliches Zusammensitzen am Wochenende. Lokale wie das Tabacchi könnte es in Wien ruhig öfters geben. 

  Ambiente – stilvoll   Service – freundlich
  Qualität – top   Preis – angemessen
  Raucher      


Tabacchi



Der 5. Bezirk gehört ja zu denjenigen in Wien, die in den letzten Jahren eine erhebliche Aufwertung erfahren haben. Viele junge Kreative haben sich hier niedergelassen, und so überrascht es auch nicht, dass die gastronomische Landschaft sich verändert. Erwähnenswert ist unter anderem auch das Tabacchi, eine Bar, die auf schlichtes, aber trotzdem edles und gemütliches Ambiente setzt. Ein breites Getränkeangebot und angemessene Preise, kombiniert mit stilvollem Flair zeichnen die kleine Bar in der Ramperstorffergasse aus. 


Ein bisschen Italien für Wien


Groß ist das Tabacchi im 5. Bezirk nicht - von außen wirkt die Bar fast unscheinbar, nur das Schild mit dem Schriftzug "Caffe e Tabacchi" macht auf die kleine Bar aufmerksam. Aber das Schild sagt auch einiges mehr aus: Tabacchi kommt aus dem Italienischen, und beschreibt in Italien die kleinen Tabakläden, in denen so wie bei den heimischen Trafikanten neben Tabak auch Bustickets, Briefmarken und Ähnliches verkauft wird. Das Tabacchi ist also per Definition eine Tabakbar, aber natürlich nicht im originalen Sinne. Hier gibt es kühle Drinks, ausgezeichneten Kaffee und ein paar kleine Snacks, die täglich frisch zubereitet werden. 




Von Caffe bis Prosecco 

Getränketechnisch bietet man hier das auf, was man sich von einer guten Bar erwartet, und vielleicht sogar ein bisschen mehr: Cocktails, Longdrinks, österreichischen Weißwein, italienischen Rotwein, und das zu angemessenen Preisen. Neben den Standard-Spirituosen hat das Tabacchi auch edlere Brände im Sortiment, oder auch Champagner. Ausgezeichnet und dringend erwähnenswert ist der Caffe - wobei es sich ja fast von selbst versteht, dass dieser direkt aus Italien kommt. 


Stilvoll, edel, gemütlich 

Zwar wiederholen sich die oben genannten Adjektive, aber sie passen so gut zum Tabacchi, dass sie eine eigene Überschrift verdient haben. Die Einrichtung ist schlicht, aber edel, man fühlt sich bei gedimmten Licht und cooler Atmosphäre wohl. Jeden Freitag wird hier aufgelegt, zusätzlich werden auch kleinere, frisch zubereitete Snacks wie Tramezzini serviert. 


Stadtbekannt meint


Das Tabacchi ist genau das richtige für einen klühlen After-Work-Drink oder gemütliches Zusammensitzen am Wochenende. Lokale wie das Tabacchi könnte es in Wien ruhig öfters geben. 

  Ambiente - stilvoll   Service - freundlich
  Qualität - top   Preis - angemessen
  Raucher      

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »