Wien – Leben

Narodowy-otwarcie

Stadtbekannt tippt: EURO12

4. Juni 2012 • Leben

Am 8. Juni geht mit der Begegnung Polen gegen Griechenland in Warschau das Eröffnungspiel der EURO12 über die Bühne. Stadtbekannt hat die vier Gruppen analysiert und wagt eine Prognose für den Ausgang der Gruppenphase.

Gruppe A: Polen-Griechenland-Russland-Tschechien

In Gruppe A scheint alles möglich. Gastgeber Polen kann im Eröffnungspiel gegen die schwächer eingeschätzten Griechen einen perfekten Start ins Turnier erwischen, der die Polen, mit Heimvorteil und Selbstvertrauen, sogar zum Gruppensieg führen könnte. Russland und Tschechien begegnen sich auf Augenhöhe, denn die großen Namen haben beide Nationen derzeit nicht im Kader. Die Tschechen verfügen mit Petr Cech allerdings über einen aktuellen Champions League Sieger und mit Sicherheit den besten Torhüter der Gruppe.

Prognose:
1. Polen
2. Tschechien
3. Russland
4. Griechenland

Gruppe B: Niederlande-Dänemark-Deutschland-Portugal

Hier ist ein heißer Dreikampf um die Viertelfinaltickets vorprogrammiert. Deutschland bekommt es im ersten Spiel gleich mit Portugal zu tun, die ihrerseits mit Christiano Ronaldo den vielleicht besten Spieler des Turniers in den Reihen haben. Die Niederlande, Vizeweltmeister von 2010, treffen am 13. Juni auf Erzrivalen und Nachbarn Deutschland. Sollte der großen Turniernation Deutschland ein perfekter Start ins Turnier gelingen, so zählen sie zu den heißesten Titelanwärtern. Allerdings haben die Deutschen in der 3:5 Testniederlage gegen die Schweiz gezeigt, wie verwundbar sie ohne die wichtige Bayern-Fraktion im Team sind. Dänemark kann in dieser Gruppe eigentlich nur gewinnen. Ein Aufstieg wäre eine kleine Sensation.

Prognose:
1. Deutschland
2. Niederlande
3. Portugal
4. Dänemark

Gruppe C: Spanien-Italien-Irland-Kroatien

Diese Gruppe startet mit dem Knüller Spanien gegen Italien ins Turnier. Wenn der amtierende Weltmeister und EM-Titelverteidiger Spanien auf den vierfachen WM-Sieger Italien trifft, so ist Hochspannung garantiert. Von Spanien erwartet man als Topfavorit nicht weniger als den Titel. Italien, wie 2006 überschattet von einem Wettskandal, kann jedoch mit disziplinierter Defensivtaktik das spanische Offensivspektakel aus den Angeln heben. Kroatien und Irland begegnen sich auf Augenhöhe, wobei die Kroaten mit Modric über den besseren Spielmacher verfügen.

Prognose:
1. Spanien
2. Italien
3. Kroatien
4. Irland

Gruppe D: Ukraine-Schweden-Frankreich-England

Die hungrige Équipe Tricolore von Welt- und Europameister Laurent Blanc trifft am 11. Juni auf England, die ihrerseits bereits seit 1966 (damals wurde man Weltmeister im eigenen Land) auf einen großen Titel warten. Spannung ist hier also garantiert. Mit Frankreich und England begegnen sich zwei Teams auf absolutem Top-Niveau, die für einen Mix aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten stehen. England, das sein chronisches Torhüterproblem, mit Joe Hart vom Meister Manchester City, gelöst haben sollte, kann man den Gruppensieg durchaus zutrauen. Ukraine gegen Schweden wird sich nicht zuletzt auf ein Duell der gealterten Topstars Andriy Shevchenko und Zlatan Ibrahimovic zuspitzen, wobei das Viertelfinalticket für sie dennoch schwer zu erreichen sein wird.

Prognose:
1. England
2. Frankreich
3. Ukraine
4. Schweden

Foto: (c) Mateusz W?odarczyk – das Eröffnungsstadion in Warschau

, ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »