Kultur – Musik

Sigur Ros

Sigur Ros: Live-Album und DVD im November

18. August 2011 • Musik

„Inni“ wird das Live-Paket der isländischen Ausnahmeband Sigur Ros heißen.

Auch wenn man vielleicht vergebens gehofft hat, dass Sigur Ros dieses Jahr mit einem neuen Album wiederkommen: im November gibt es wieder einen Live-Release der Ausnahmeband. Mitgefilmt wurde das, bis dato, letzte Konzert im Londoner Alexandra Palace – nach dem Abend begann der „indefinite hiatus“. Das Album „með suð í eyrum við spilum endalaust“ wurde betourt, die Setlist ein wunderschöner Querschnitt durch den bemerkenswerten Klangkosmos der Band. Zwei Abende, eine Doppel-Livealbum lang.

Wer „Heima“ gesehen hat, weiß wie besonders Sigur Ros-Konzertfilme sind. Diesmal ging es stilistisch in eine völlig konträre Richtung. War „Heima“ ein farbenfrohes, ambientes Spektakel, so hat man sich bei „Inni“ auf eine spärliche, völlig reduzierte Ästhetik geeinigt. „Where Heima was lush and colorfully expansive, Inni is spare and near-monochromatic in its tunnel vision“, sagt die Band über den Release.

Ob und was sich in punkto eines neuen Longplayers tut, steht derzeit in den Sternen. Schon 2010 hieß es, ein neues Album wäre fertig – das entpuppte sich allerdings als Gerücht, zwar war die Band im Studio, brach die Sessions aber ab. Während seiner Solo-Tour verlautbarte Sänger Jonsí, dass er dieses Jahr mit der Band wieder ins Studio gehen würde, Neuigkeiten gibt es allerdings leider keine.

Auf der offiziellen Homepage der Band sieht man einen ersten Teaser.

Um sich in Erinnerung zu rufen, wie grandios diese Band ist:

, , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »