Lokalführer – Pizza

Mozzarella

Ristorante Francesco

14. Dezember 2012 • Pizza3 Kommentare zu Ristorante Francesco

Eine der besten Pizzerias Wiens ist ohne Zweifel das Ristorante Francesco im 14. Wiener Gemeindebezirk. Obwohl das Restaurant weit vom Zentrum und nicht in Boboville oder den angrenzenden Grätzln liegt, ist es stadtbekannt, was mehrere Gründe hat. Es ist einerseits für seine ausgezeichnete Pizza bekannt und andererseits erinnert das Ambiente an das italienische dolce vita.

Die Atmosphäre

Das Ristorante gibt es schon seit gefühlten 150 Jahren. Es überzeugt seine Stammgäste vor allem durch sein familiäres Ambiente und die ausgezeichnete Küche. Hier bekommt man nicht nur Pizza serviert, sondern auch ein Stück südländisches Lebensgefühl. Das Lokal gleicht vielen seiner Art im Veneto. Zwischen Holztischen, und den zum Teil mit Stroh bespannten Sesseln huschen die KellnerInnen vorbei. An den vergilbten Wänden hängen Fotos von italienischen Stars und eine lange Reihe von Weinflaschen ziert das Innere des Restaurants. Die Lokalbetreiber achten offenbar auf die Mischung aus alt und neu.

Die Speisekarte

Wer originalgetreue italienische Küche zu schätzen weiß, ist im Ristorante Francesco richtig aufgehoben. Egal ob Meeresfrüchte, Antipasti, Pasta oder Pizzen. Hier schmecken eigentlich alle Speisen außergewöhnlich gut. Die Pizzen im Francesco heben sich vor allem durch die perfekte Mischung aus Tomatensauce und Käse und durch die ausgeklügelten Kompositionen hervor. Die Die Pizzen werden hier schon immer im Holzofen gemacht. Der Pizzaboden ist wirklich dünn und der Pizzabelag wird immer ausschließlich mit Mozzarellakäse zubereitet. Hier wird auch Pizza mit Mozzarella di Bufala serviert und es steht exzellenter Prosciutto di Parma und andere Köstlichkeiten auf der Karte. Die Pizzapreise sind moderat, bei den Hauptspeisen kann es schon etwas teuer werden. Das Lokal ist auch ein beliebter Ort für prominente Gäste, wie beispielsweise dem bekanntesten „Mascherlträger“ Österreichs, der lange Jahre die österreichische Politszene auf Trab gehalten hat.

  Ambiente – rustikal   Service – freundlich
  Qualität – hervorragend   Preis – moderat bis teuer
  Nichtraucher/ Raucher      

Ristorante Francesco



Eine der besten Pizzerias Wiens ist ohne Zweifel das Ristorante Francesco im 14. Wiener Gemeindebezirk. Obwohl das Restaurant weit vom Zentrum und nicht in Boboville oder den angrenzenden Grätzln liegt, ist es stadtbekannt, was mehrere Gründe hat. Es ist einerseits für seine ausgezeichnete Pizza bekannt und andererseits erinnert das Ambiente an das italienische dolce vita.

Die Atmosphäre

Das Ristorante gibt es schon seit gefühlten 150 Jahren. Es überzeugt seine Stammgäste vor allem durch sein familiäres Ambiente und die ausgezeichnete Küche. Hier bekommt man nicht nur Pizza serviert, sondern auch ein Stück südländisches Lebensgefühl. Das Lokal gleicht vielen seiner Art im Veneto. Zwischen Holztischen, und den zum Teil mit Stroh bespannten Sesseln huschen die KellnerInnen vorbei. An den vergilbten Wänden hängen Fotos von italienischen Stars und eine lange Reihe von Weinflaschen ziert das Innere des Restaurants. Die Lokalbetreiber achten offenbar auf die Mischung aus alt und neu.

Die Speisekarte

Wer originalgetreue italienische Küche zu schätzen weiß, ist im Ristorante Francesco richtig aufgehoben. Egal ob Meeresfrüchte, Antipasti, Pasta oder Pizzen. Hier schmecken eigentlich alle Speisen außergewöhnlich gut. Die Pizzen im Francesco heben sich vor allem durch die perfekte Mischung aus Tomatensauce und Käse und durch die ausgeklügelten Kompositionen hervor. Die Die Pizzen werden hier schon immer im Holzofen gemacht. Der Pizzaboden ist wirklich dünn und der Pizzabelag wird immer ausschließlich mit Mozzarellakäse zubereitet. Hier wird auch Pizza mit Mozzarella di Bufala serviert und es steht exzellenter Prosciutto di Parma und andere Köstlichkeiten auf der Karte. Die Pizzapreise sind moderat, bei den Hauptspeisen kann es schon etwas teuer werden. Das Lokal ist auch ein beliebter Ort für prominente Gäste, wie beispielsweise dem bekanntesten „Mascherlträger“ Österreichs, der lange Jahre die österreichische Politszene auf Trab gehalten hat.

  Ambiente – rustikal   Service – freundlich
  Qualität – hervorragend   Preis – moderat bis teuer
  Nichtraucher/ Raucher      

Weitere Artikel

3 Antworten auf Ristorante Francesco – Verstecken

  1. Nick P. sagt:

    Stadtbekannt macht mir immer
    Hunger zu Mittag. Soll ich das gut oder schlecht finden?

  2. Charles sagt:

    Kann das Francesco
    auch sehr empfehlen. Ein wirklich tolles Restaurant.

  3. DerFeinschmecker sagt:

    … beste Pizza in Wien!
    Das Francesco ist wie man aus dem Artikel lesen kann allerseits STADTBEKANNT für seine besten Pizzen & Meeresfrüchte!

    SEHR EMPFEHLENSWERT!

    P.S.: Goalie Helge Payer ist auch immer wieder anzutreffen 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »