Lifestyle

(c) Ringu
(c) Ringu

RINGU im Designerportrait

7. Juni 2013 • Lifestyle, Mode

Vom 21.6 – 23.6.2013 findet der FESCH’MARKT in der Ottakringer Brauerei statt. Dort trifft man auch auf einen Stand des Labels RINGU.

Ein Sternenmeer

RINGU produziert verspielte, digital bedruckte Accessoires. Das Label ist verträumt, inspiriert von der Schönheit der Natur, geradlinig, blumig feminin und sternenklar. Jedes Stück ist ein Statement, hat eine Geschichte und etwas zu sagen. So findet man Ketten, die ein Meer aus Sternen in sich tragen und andere Schmuckstücke in diesem einzigartigen Stil.

Jeder fängt mal klein an

Hinter RINGU steht die ungarische Jungdesignerin Barbara Scheiring. Die Designerin war ihr Leben lang sie von kreativen Leuten umgeben, da ihre Eltern eine kleine Schneiderei besaßen und so entschloss sie nach der Schule Design und Textilkunde zu studieren und dann ins elterlichen Geschäft einzusteigen. Leider musste die Schneiderei zusperren noch bevor sie mit dem Studium fertig war. So baute sie neben einem ganz normalen Job, ihr Label RINGU auf.

Ganz nach oben

Obwohl das Label in Budapest angesiedelt ist, ist der Name RINGU eine japanisch-klingende Abwandlung ihres Nachnamens. Seit über einem Jahr arbeitet die 28-Jährige schon als selbstständige Designerin und bringt jetzt, neben ihren beliebten Accessoires auch ihre erste Bekleidungs-Kollektion heraus. Dabei arbeitete sie viel mit natürlichen Textilien und Leder und gestaltet kreative Muster mit handgemalten Wasserfarben, Fotos und digitalen Collagen.

RINGU ist ein faszinierendes Label, hinter dem eine starke und kreative Designerin steht. Am FESCH’MARKT kriegen die Wiener sie auch endlich live zu sehen.

Außerdem verlosen stadtbekannt und FESCH’MARKT eine ausgefallene Kette von Ringu.

FESCH’MARKT #6
Ottakringer Brauerei
Ottakringerplatz 1
1160 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »