Lifestyle – Skurriles

xabi

Panini 2012 – die Sammelwut ist zurück

11. Juni 2012 • Skurriles

Von Österreichs schönsten Tierbabys über Spar-“Tiere der Arktis“-Pickerl bis zum Billa-Österreich-Sehenswürdigkeiten-Album: Stickersammeln- und tauschen erlebt hierzulande derzeit solch eine Hochkonjunktur, dass man eigentlich schon längst von Übersättigung des Marktes sprechen kann. Wie man das Sammeln und Einkleben aber trotzdem noch spannend (oder besser: einigermassen erträglich) gestalten kann, das verraten wir euch hier:

Tierbaby-Pickerln ins EM-Album kleben

Eine kleine Babykatze im Polnischen Team, eine Babyantilope als Schiri – stundenlangen Spaß verspricht es, die Pickerln einfach zu mischen und die Restbestände von Billa-Einkäufen der letzten Jahre im Panini-Heft zu deponieren. Die Österreich-Edition kann hier natürlich auch eingesetzt werden, Falco als italienischen Torhüter einzusetzen oder den Stephansdom als Austragungsort des Finales einzukleben macht nicht nur Spaß, sondern macht das Heft garantiert in Rekordtempo voll. Mit Tierbaby-Pickerln beim Tausch-Abend aufzutauchen könnte allerdings weniger lustig und lohnend sein.

Nur einen einzigen Mann sammeln

Einen einzigen Spieler zum absoluten Gott auszuwählen, diesen 560-fach zu sammeln und an jede freie Stelle in sein Album zu kleben dürfte die absolut ultimative und möglicherweise unerreichbare Herausforderung sein. Bei Panini-Tauschtreffen dürfte es mit diesem Ziel ebenfalls zu befremdeten Blicken kommen: „Nein, ich sammle ausschließlich Miroslav Klose!“

Panini-Heft als Familienalbum verwenden

Eine Kiste voll alter Fotos zuhause aber kein Album weit und breit? Einfach ein Familienfotoalbum anlegen, ganz nach alter Tradition – und was würde sich dafür besser eignen als ein Panini-Heft? Kleiner Tipp: Spanien-Urlaub zur spanischen Nationalmannschaft, die böhmische Verwandtschaft zur Tschechischen – nach Themen geordnet macht das Ganze gleich noch viel mehr her.

Volles Album auf ebay kaufen

Alle 560 Sticker plus Album zum Selbst-Einkleben kostet auf ebay knapp 100 Euro – und ist damit wesentlich günstiger und weniger mühsam als sich den ganzen Mist selbst zu kaufen und zu tauschen: zusätzlich bleibt auch weniger Müll übrig und man ist garantiert vor seinen Freunden fertig.

Fussballer ausdrucken und mit Uhu einkleben

Fotos von Fussballern gibt’s im Internet, einen Drucker kann man sich auch einfach besorgen – und schon hat man in Nullkommanix ein volles Album, das auf den ersten Blick auf noch „legit“ aussieht. Sollte man keinen Farbdrucker sein Eigen nennen, einfach vor den Freunden behaupten, es handle sich um die seltene Schwarzweiß-Version. Übrigens: Zusätzlich kann man sich mit den gefälschten Pickerln auch noch zigfach echte Miroslav Klose-Bildchen ertauschen, falls man eine Doppelstrategie fahren möchte.

, , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »