Kultur

(c) Knarf.oans
(c) Knarf.oans

Neue Kunst aus der Dose

8. November 2011 • Kultur

Auf Wiedersehen ROA, hallo Knarf. So in etwa lässt sich das Geschehen beschreiben, das kürzlich an der INOPERAbLE-Wand in der Siebensterngasse in Wien-Neubau vor sich ging. Denn nach den gespenstischen, halb verwesten Tierfiguren des belgischen Street Artists ROA, erstrahlt das Mauerwerk nun in dem bunten Gewand eines heimischen Künstlers, nämlich Frank Furtschegger aka Knarf.

Der Vergleich mit dem belgischen Superstar ROA, wenigstens in der Motivwelt, kommt bei dem Salzburger Knarf nicht von ungefähr: Auch dieser hatte großformatige Tierfiguren, die etwas Morbides und Beklemmendes an sich haben, an verschiedene Hauswände des 7. Bezirk gemalt. Knarfs überdimensionale Abbildung eines Fisches ist nun das neueste Werk, das an die Wand in der Siebensterngasse, die regelmäßig von eingeladenen Künstlern der INOPERAbLE Gallery gestaltet wird, angebracht wurde.

Bunte, aber morbide Schönheit

Bunt, farbenfroh und detailreich in der Erscheinung, wohnt dem Wassertier dennoch ein morbider Charme inne: Denn der Fisch ist in drei Teile zerlegt und da, wo die Fischflosse einmal war, ragen seine Eingeweide und sein Skelett hervor. Zudem ist das Tier von einer Art Wasserpflanze umrankt, es wirkt, als ob er sich in der Unterwasserpflanzenwelt verfangen hätte.

Legale Street Art

Knarf ist heuer der dritte Künstler, der von der INOPERAbLE Gallery eingeladen wurde, die Wand in der Siebensterngasse zu gestalten. Er absolvierte die Fachschule für Bildhauerei und Malerei in Salzburg und ist Teil des Kollektivs Lumpenpack. Neben der Kunst im öffentlichen Raum, arbeitet der Street Art-Künstler auch im Bereich der Bildhauerei, wobei er den Kontext der Graffiti-Kunst nicht verlässt: So überführt er beispielsweise Tags oder 3D-Styles ins Dreidimensionale, indem er diese in Skulpturen aus Beton oder Holz transferiert. Zudem veranstaltet er Workshops, um die Kunst der Street Art interessierten Leuten näher zu bringen.

Seine Interpretation vom Meerestier ist ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Solo-Show, die im Januar 2012 in der INOPERAbLE Gallery veranstaltet wird. (Barbara Pflanzner)

Knarf on Flickr
Knarf im Interview mit boesnerTV
INOPERAbLE Gallery
Der Urban Guide zu den besten Graffitis der Stadt.

, , , , , , ,

Public Space Wien


Wien
http://

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »