Wien – Grätzltipps – 5. Margareten

Matzleinsdorfer Hochhaus

Matzleinsdorfer Hochhaus

16. Jänner 2013 • 5. Margareten1 Kommentar zu Matzleinsdorfer Hochhaus

Das erste Hochhaus der Gemeinde Wien steht in Matzleinsdorf.

Als Prachtbau kann man es wohl kaum bezeichnen. Eher skurril anmutend ragt es, umgeben von anderen nicht weniger hässlichen Gemeindebauten aus den 50er Jahren, heraus. Aber es ist ein Zeitdokument – das erste Hochhaus der Gemeinde Wien. Nein wir verwechseln es nicht mit dem Ringturm, welcher ja das erste Hochhaus der Stadt war. Das Matzleinsdorfer Hochhaus wurde in den Jahren 1954 bis 1957 unter dem Bürgermeister Franz Jonas erbaut.

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Matzleinsdorfer Hochhaus – Verstecken

  1. klecksi sagt:

    Matzleinsdorfer Hochhaus
    Na, ich muß schon sagen, so scheußlich, wie ihr schreibt ist das Hochhaus Matzleinsdorf auch wieder nicht!!Früher ca bis 1982 gab es im obersten Stock, sogar ein Cafehaus, leider gibt existiert es nicht mehr.Ich wohne jetzt seit 1983 da und finde es bis auf den zunehmenden Autolärm, wohnlich gut, viele Künstler und nette Menschen!Die umliegenden Gemeindebauten ebenso akkzeptabel! Da gibt es weit hässlichere bauten, so zb.der Plattenbau Hansonsiedlung(Frauenfeindliche Architektur obendrein…ist ja auch schon viel passiert, oder die megabauten Alterlaa, od.gewisse Bauten entlang des Gürtels,usw. Gruß eurer Klecksi

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »