Kultur – Literatur

sommer_lesen

Lesen unter der Sonne: Die beste Strandliteratur

6. Juli 2013 • Literatur

Jaaaa, er ist da!! Der Sommer!! Und was ist fast unentbehrlich an einem sonnigen Tag, der am Pool oder am Strand verbracht wird? Die passende Lektüre, genau. Aber was lesen in der prallen Sonne, hier verhält es sich wie beim Essen: Leicht sollte es sein, und wie beim Wein: zum Lachen soll er einen bringen.

Von mir jetzt meine persönlichen Top 3 Strand-/Poolbücher

3 "Früher war mehr Strand" & "Früher war noch mehr Strand"

Hinterhältige Reisegeschichten: Viel schwarzer Humor, viel Mord und Totschlag, Intrigen, Unfälle und Unglück. Wer reist, der lebt gefährlich, das wissen die weltbekannten Autoren, die witzige, sowie großartige Geschichten zum besten geben. Unter den Verfassern sind Profis wie F. Fitzgerald, John Irving, Meir Shalev, Friedrich Dürrenmatt, Elke Heidenreich u.v.m zu finden.

Und das beste an der Sache – es gibt, dank dem Erfolg des ersten Sammelbandes, einen zweiten Teil, ebenso lesenswert und unterhaltsam. Sicher ein Buch, das mit Sand zwischen den Seiten endet…

2 "Four Blondes"

Candace Bushnell, weltbekannt durch "Sex and the City", die Vorlage zur gleichnamigen Serie, hat auch andere Bücher verfasst, ja, es ist wahr. Eines davon ist "Four Blondes", vier Geschichten, vier Frauen. Janey Wilox, Model, C-Promi, bildschön, oberflächlich und knallhart, wenn es um das Durchsetzen ihrer Wünsche geht. Und sie nimmt einiges in Kauf, um an ihr Ziel zu gelangen… Cecelia, hat einen Prinzen geheiratet, ihr Lebensziel erreicht, wohlhabend und weltbekannt an der Seite ihres langjährigen Schwarms. Lange und steinig war der Weg hierher, am Ziel fühlt sie sich verloren, Xanax wird zur besten Freundin und die Sinnlosigkeit der Existenz wird zur unendlichen Qual. Und dann ist da Winnie, erfolgreiche verheiratete Kolumnistin, die politische Korrektheit als das Maß aller Dinge ansieht. Sophiticated ist das Wort, das sie am häufigsten gebraucht, gediegene Abendessen mit intellektuellen FreundInnen, teurer Wein und politische Diskussion, das sind die Höhepunkte ihrer Woche. Zufrieden ist sie nicht, denn ihr Mann macht nicht das, was er tun sollte… Am Schluss noch eine Geschichte einer amerikanischen Journalistin, die nach Großbritannien fliegt, um einen Ehemann zu finden.

Lustig, leicht, fabolous quasi. Vorsicht aber diejenigen, die Trash nicht verkraften!

1 "Richtig Leben mit Geri Weibel"

Und die klare Nummer 1, mit sehr sehr sehr viel Abstand zu allem davor: "Richtig Leben mit Geri Weibel" von Martin Suter. Quasi die Mona Lisa der Kolumnen, einzigartig, vielseitig und besonders eines: Das mit Abstand lustigste Buch, dass je von mir gelesen wurde. Eine Sammlung von Kolumnen, gemeinsam eine Geschichte über Geri Weibel, der versucht, in der Schweizer High Society alles richtig – und ja nichts falsch zu machen. Was hierbei rauskommt, ist fast absehbar, natürlich macht der Herr alles falsch, ohne auf den Gedanken zu kommen, dass das ja gar nichts macht. Richtiges Gewand, richtige Brille, richtiges Getränk, richtiger Urlaub, alles wird von Geri geplant. Alles – ohne Erfolg.

Sollte jedermann und jederfrau mindestens einmal gelesen haben!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »