Shops – Accessoires

(c) Kopfarbeit
(c) Kopfarbeit

Kopfarbeit – Handmade Beanies

1. Dezember 2013 • Accessoires

Für Freunde der wohlig-warmen Kopfbedeckungen gibt es mit dem Projekt Kopfarbeit – Handmade Beanies eine großartige Möglichkeit, an eine Mütze zu kommen, die zu hundert Prozent den individuellen Ansprüchen gerecht wird – und deren Kauf zusätzlich etwas Gutes bewirkt.

Seit Oktober 2009 gibt es das Projekt Kopfarbeit – Handmade Beanies bereits, nachdem Stefanie Zelch sowie Martina und Jürgen Hamberger aus Frustration darüber, keine passende Mütze zu ihren neuen Snowboard-Outfits zu finden, beschlossen, einfach selber zu Wollen und Häkelzeug zu greifen. Schnell waren die ersten paar Beanies geschaffen und schnell machte auch die Nachricht über die neue Beschäftigung der drei die Runde im Freundeskreis – und ließ das „Spaßprojekt“ zu dem werden, was es heute ist.


Wo(h)llig warme Hauben.

Die wo(h)llig warmen Hauben, die allesamt liebevoll von Stefanie und Martina gehäkelt werden, während Jürgen das Organisationstalent des Teams und für alle kaufmännischen Belange zuständig ist, können ab 37,- Euro pro Stück über die Homepage bestellt werden. Besonderen Wert legt man hierbei auf spezielle Kundenwünsche und individuelle Gestaltung, zwei Punkte, die ja ursprünglich zum Entstehen des Projektes geführt hatten. So kann zunächst ein bestimmtes Modell ausgewählt werden, anschließend hat man die Qual der Wahl zwischen Bommel oder kein Bommel sowie einer breiten Farbpalette von türkis, neonpink, grasgrün, royalblau oder aber dunkelrot. Pink Bommel für Pink Ribbon.

Abgesehen davon, dass die drei ihre Sache mit viel Liebe machen und das Häkeln als Entspannung betrachten, soll ihr Projekt vorwiegend ein „Social Business“ sein und Menschen helfen, die es weniger schön haben im Leben. Aus diesem Grund unterstützen die begeisterten Surfer und Snowboarder zusätzlich das Projekt Wellenreiten für krebskranke Kinder auf Sylt – und bewirken somit mit dem Verkauf von Beanies etwas Gutes.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »