Kultur – Film / TV

ATV II startet im Dezember

Im Dezember startet ATV2 – und keiner weiß warum

25. September 2011 • Film / TV4 Kommentare zu Im Dezember startet ATV2 – und keiner weiß warum

ATV ließ via Aussendung verkünden: ATV2 kommt als neuer Sender neben ATV im Dezember. Fraglich ist, welchen Zweck der neue Sender erfüllen soll.

Der ORF wird im Oktober mit ORF3 und ORF Sport Plus sein Senderangebot erweitern – und steht damit nicht alleine da. Auch der Privatsender ATV hat sich dazu entschlossen, einen weiteren Sender anzubieten – nämlich ATV2. Während man sich bei ORF3 und ORF Sport Plus immerhin über Sinnlosigkeit und Sinnhaftigkeit streiten kann, hinterlässt die Ankündigung von ATV2 eher ein Fragezeichen als einen Nährboden für TV-Debatten. Ein Konzept fehlt, was ATV2 bieten wird, bleibt fraglich.

ATV2 – ab Dezember im Wohnzimmer

Ab 1. Dezember 2011 kann ATV2 empfangen werden – nämlich via digitalem Kabel, Digitalsatellit und mit der ORF- oder SKY-Smartcard. Wenig bis nichts wurde bis jetzt zum Programm von ATV2 verraten, am Rande wurde angemerkt, dass mit dem Start von ATV2 Eigenproduktionen günstig wiederholt werden können. Nicht besonders aufschlussreich also, ein bestimmtes Konzept oder Schwerpunkt wurde nicht präsentiert. Das Argument bezüglich der Wiederholung der Eigenproduktionen ist eher amüsant als schlagend – ob dann wohl ganztägig ATV die Reportage über den Bildschirm flimmert? Kommt Monday, Tuesday, Sunday Night Fever? 24/7 Orsolic-Charme? Dr. Milesi zum Frühstück?

"Erfolgreiche Spielfilme und Serien in Kinoqualität, Nachrichten und Wetterinformationen" werden das Programm von ATV2 dominieren – was der Unterschied zu ATV sein soll, bleibt ein Rätsel. Einzig das angekündigte Programm für Kinder am Vormittag lässt eine Ausweitung des ATV Programmangebotes vermuten.

Gesteigertes Werbepotential

Besonders verwunderlich war die Anmerkung zum Werbepotential des neuen Senders: ATV, ATV2 und atv.at bilden eine Vermarktungsplattform, so heißt es, auf der Kampagnen geschalten werden können – und das zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dass sich ATV über mehr Werbezeit freut, dass ist uns klar – verrät aber zumindest den ZuseherInnen nichts wirklich Relevantes über den neuen Privatsender. Vielleicht werden ja auf ATV II die Werbungen von ATV wiederholt, man weiß es nicht. Ob eine Dauerwerbesendung den Vormittag und die Nacht auf ATV II bestimmen wird, ist ebenfalls nicht klar. Wenn, dann wünschen wir uns aber Robert Nissel, Eigi und Katrin Lampe als ModeratorInnen (NOT).

ATV2 – eine Berreicherung für Österreich?

Ob der neue Privatsender nun eine Bereicherung für die österreichische Mattscheibe ist, bleibt abzuwarten. Was vor einigen Jahren noch niemand vermutet hätte, nämlich dass die österreichische TV-Landschaft in kürzerster Zeit ihr Angebot verdoppelt und verdreifacht, scheint mit ORF3, ORF Sport Plus und ATV2 seinen bisherigen Höhepunkt zu erreichen. Ob ATV2 eine Berreicherung für Österreich sein wird? Falls zu den wenigen Infos zum neuen Sender in den kommenden Wochen ein elaboriertes Konzept hinzukommen wird, lässt sich die Situation sicher besser beurteilen. Die Ankündigung zu ATV II lässt viel Interpretationsspielraum – ob das Werbe-Wiederholungs-Monster Wirklichkeit wird, werden wir spätestens am 1. Dezember erfahren.

, , , , , , ,

Weitere Artikel

4 Antworten auf Im Dezember startet ATV2 – und keiner weiß warum – Verstecken

  1. Charles sagt:

    Ich wäre für
    Langhammers Literaturquiz und im Kinderprogramm Pädagogik mit Pichla.

  2. Maria W. sagt:

    Ja genau
    oder Detlef D. Soosts Suppenshow, Katrin Lampes spannende Lampenwelten, Andis Artenvielfalt (Universum Verschnitt) und für die ganz kleinen Lesen lernen mit den Lugners.

  3. Katrin sagt:

    Oder
    eine eigene Sendung für "Lovecoach" Nissl. Das wär ein spaß.

  4. Sandro sagt:

    Ich freue mich schon auf Frühstücks TV
    Als Moderator schwebt mir Molti vor, als Titel "Moltis Morgen Latte".

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »