(c) Hotel Kugel
(c) Hotel Kugel

Hotel Kugel

1. Juli 2013 • Gut zu wissen, Hotel

Seit dem 18.Jahrhundert beherbergt das historische Hotel Kugel Reisende aus aller Welt und schickt sie erholt und genährt auf Erkundungstour durch Wien. Wie liebevoll ein Hotel geführt werden kann, kann man im Hotel Kugel beobachten und auch für echte Wiener ist das alte Hotel in der Siebensterngasse durchaus interessant. Viele Gründe für stadtbekannt, einen Lokalaugenschein vorzunehmen.

Tischlein deck dich

Wenn jedes Zimmer persönlich gestaltet und dekoriert wurde und der Nachtportier die Beerentöpfchen fürs Frühstück zaubert, dann ist man wohl in einem Familienbetrieb gelandet. Nirgendwo sonst kommt man noch in den Genuss einer so empathischen und persönlichen Betreuung. Aber nicht nur Hotelgäste können sich hier verwöhnen lassen. Was viele nämlich nicht wissen ist, dass man in den meisten Hotels auch einfach mal zum Frühstücken vorbeikommen kann. Im Hotel Kugel gibt es das Frühstück von 7.00 bis 10.00 Uhr. Für angemessene 11 Euro kann man sich hier vom reichhaltigen Buffet bedienen und das Flair des traditionell-historischen Hauses auf sich wirken lassen.

Regionale Besonderheiten, die es sonst kaum wo gibt, runden das kulinarische Angebot des Hotels Kugel ab. So bekommt der Gast hier viele Produkte aus dem Weinviertel, einen Muskateller Traubensaft, Hirschwurst und die gute Dirndlmarmelade aus der Cornellkirsche.

Wie Dornröschen schlafen

Eine weitere Sehenswürdigkeit des Hotels Kugel sind die märchenhaft gestalteten Räumlichkeiten. Eine Gaststube im 50er Jahre Stil, die mit Waffen an der Wand an den militärischen Hintergrund der Gastgeber-Familie erinnert, oder die romantischen Hotel-Zimmer, die in ihrer Mitte jeweils ein Himmelbett stehen haben. Die Gäste erfreuen sich daran, sich eines der Himmelbett-Zimmer in bevorzugter Farbe auszusuchen und auch die Rezeption achtet bei der Einteilung der Zimmer penibel darauf, dass sie farblich zu ihren Gästen passen. Besonders Pärchen, Honeymooner und Familien schlafen gerne romantisch wie Dornröschen und betten sich unter einer sanften Schicht aus weißen Stoffwolken. Für Orientliebhaber und Himmelbett-Phobiker gibt es aber auch die orientalisch gestalteten Zimmer.

Romantik, Kunst und Sisi im Paket

Für Wienbesucher werden übrigens verschiedene Kultur-Pakete angeboten. Besonders beliebt ist das Sisi-Paket. Hierbei erhält man für 410.- Euro, einen dreitägigen Aufenthalt in einem Himmelbett-Zimmer für zwei Personen, eine Wien-Card, Veilchen Naschereien, Sisi- und Franzl-Sekt und Eintritt ins Schloss Schönbrunn, Sisi-Museum und in die Hofburg. Aber auch ein Romantik-, Kunst- oder Gourmet Special-Pakete werden angeboten und erfreuen sich größter Beliebtheit unter den Touristen.

Stadtbekannt meint

Mitten im 7.Bezirk steht seit Jahrhunderten das alt-ehrwürdige Hotel Kugel. Unter deutsch-sprachigen und amerikanischen Touristen schon längst ein Renner übersehen die Wiener es aber Tag für Tag. Dabei hat das Hotel Kugel in der Siebensterngasse himmelschreiende Argumente, um einmal besucht zu werden. Dazu gehören unter anderem die individuell gestalteten Himmelbett-Zimmer und die ursprungsbelassene Gaststube. Nicht zu Letzt sollte das leckere Frühstücks-Buffet aber unbedingt als Option in aller Wiener Munde sein.

Hotel Kugel
Siebensterngasse 43
bzw. Neubaugasse 46
1070 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »