Lifestyle

Gutscheine dekorativ verpackt

Gutscheine

21. Oktober 2013 • Lifestyle

Gutscheine galten bis vor einigen Jahren eher als eine Last-Minute-Notfalllösung anstatt als kreative Geschenkidee. Doch mittlerweile hat sich dies ganz klar geändert, denn Gutscheine können – sofern sie richtig ausgewählt und dekorativ verpackt übergeben werden – eine wirklich tolle Idee sein. Das liegt vor allem daran, dass sich das Spektrum an Gutscheinen in den letzten Jahren stark vergrößert hat – somit bieten sich unzählige Möglichkeiten für Beschenkende, etwas Passendes zu finden.

Ein Gutschein – ist das wirklich eine gute Idee?

Viele halten Gutscheine noch immer für ein eher unpersönliches, nicht wirklich originelles Geschenk – für andere wiederum gibt es kein passenderes Geschenk, wann man die Interessen des zu Beschenkenden genau kennt und weiß, worüber er sich am meisten freuen würde. Mit einem Gutschein hat dieser schließlich die Möglichkeit, sich selbst etwas auszusuchen. Doch ist es eigentlich überhaupt „salonfähig“, Gutscheine noch zu einer Hochzeit, zu Geburtstagen oder zu anderen Anlässen zu verschenken? Kennt man den Empfänger nur flüchtig, so ist ein Gutschein immer eine gute Idee, wie beispielsweise für eine Drogerie oder auch für ein Delikatessengeschäft. Mit solchen eher allgemeinen Gutscheinen macht man garantiert nichts falsch. Wenn allerdings das Gegenteil der Fall ist, dann heißt dies nicht automatisch, dass ein Gutschein nur eine Notlösung sein muss: Hat der zu Beschenkende vielleicht gerade keinen konkreten Wunsch, man weiß aber, dass er sich z.B. für Technik interessiert, so ist ein Gutschein für einen HiFi-Markt sicherlich die richtige Wahl.

Wer sich Inspirationen und Ideen zu Gutscheinen holen möchte, informiert sich am besten im Internet: Hier findet man nicht nur immer wieder attraktive Angebote, sondern kann auch aus einer Vielzahl der verschiedensten Gutscheine für jeden Geschmack wählen. Damit das Geschenk allerdings nicht lieblos wirkt, sollte man es zumindest dekorativ verpacken oder mit einer Kleinigkeit zusammen – wie Schokolade oder Blumen – verschenken. So zeigt man, dass man sich durchaus Gedanken gemacht hat und nicht einfach aus reinem Anstand irgendetwas verschenkt.

Wie verpackt man einen Gutschein richtig?

Im Vergleich zu anderen Geschenkarten hat man bei einem Gutschein schier unendliche Möglichkeiten, diese zu verpacken. Eine tolle Idee ist zum Beispiel, sie zusammengerollt in eine Flasche zu stecken, welche mit farbigem Dekosand aufgefüllt wird. Um den Flaschenhals bindet man anschließend noch eine schöne Schleife – fertig ist das originelle Geschenk! Eine andere Idee ist, den Gutschein in einen Luftballon mit etwas Konfetti zu stecken. Übrigens: Wer keinen fertigen, sondern einen eigenes erstellten Gutschein – wie zum Beispiel für einen gemeinsamen Restaurantbesuch – verschenken möchte, kann auch ganz einfach den Text auf stabilen Karton schreiben und auf diesen Puzzleteile aufzeichnen, die dann ausgeschnitten werden.

Welcher Gutschein ist der Richtige?

Für welchen Gutschein man sich letzten Endes entscheidet, muss man natürlich selbst entscheiden – fest steht jedoch, dass man sich dabei stets an den Interessen des zu Beschenkenden orientieren sollte. So ist für jemanden, der den Nervenkitzel liebt, ein Gutschein für einen Bungeesprung oder für einen Sprung aus dem Flugzeug genau das Richtige. Feinschmecker dagegen setzen am besten auf Gutscheine für Restaurants aus Wien oder auch für einen Kochkurs. Hier ist erlaubt, was gefällt!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »