Veranstaltungen – Festival

Festival der Bezirke

Gelungener Auftakt zum Festival der Bezirke

31. Mai 2010 • Festival, Nightlife

  • Festival der Bezirke
  • Festival der Bezirke 2
  • Festival der Bezirke 3
  • Festival der Bezirke 4
  • Festival der Bezirke 1

Am frühen Nachmittag, als das Eröffnungsfest zum Festival der Bezirke am Karlsplatz begann, sah es noch ganz so aus, als ob das Wetter den VeranstalterInnen von Basiskultur Wien einen Strich durch die Rechnung machen würde. Ein Open Air Fest Ende Mai sollte an sich kein Problem sein, nachdem Wien aber seit Wochen Opfer fast apokalyptischer Wetterverhältnisse ist, stellt sich dieses Unterfangen schon etwas schwieriger dar.

In den späteren Nachmittagsstunden zeigte der Wettergott aber doch noch Erbarmen und pünktlich mit Beginn der Hauptacts kam das Publikum in den Genuss eines angenehmen Frühlingsabends. Die meisten hatten inzwischen wohl vergessen wie sich das anfühlt.

Stadtbekannt war live vor Ort und erlebte ein Eröffnungsfest, das uns und das Publikum vollends zufrieden stellte. Das Publikum war eine interessante Mischung, die in dieser Form nur selten bei Open Air Festen anzutreffen ist. Denn von jung bis alt war alles dabei. Eine Altersdurchmischung die darauf zurückzuführen ist, dass das Festival der Bezirke heuer erst zum zweiten Mal in seiner modernisierten Form an den Start geht. Während es sich beim Festival zuvor noch um eine relativ traditionelle Veranstaltung handelte, wird seit dem letzten Jahr ein deutlich jüngeres Publikum angesprochen. So kam es, dass ein älteres Stammpublikum und ein junge alternative Crowd gemeinsam abfeierte.

Eine Art des Feierns, die ideal zum heurigen Motto des Festivals, „MIT.EIN.ANDER“, passt. Anlässlich des Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, wurde dieses Motto gewählt und wo sollte das besser funktionieren als am Karlsplatz, Mitten im Herzen der Stadt.

Ganz im Sinne des Miteininders, war auch das Programm des Eröffnungsfestes gewählt. Von Hip Hop über Weltmusik, eine Trommel und Feuershow, Balkanjazz bis zu Indiemusik war alles vertreten.

Ab 17:00 Uhr waren wir selber live vor Ort und erlebten zunächst die Multitaskingsistas eine Hip Hop Crew, die noch etwas mit dem Wetter zu kämpfen hatte und auch nicht ganz den Geschmack des gesamten Publikums traf. Weiter gings dann aber schon mit Bratfisch, die eine ganz eigene Mischung aus Balkan- und Wienerliedern mit angenehmer Ironie lieferten. Gut tanzbare, mitreißende Musik, die das Männerquartett von Bratfisch selbst als Weltstadtmusik bezeichnet. Uns hat die Band jedenfalls überzeugt und wir freuen uns die vier sympathischen Wiener am 8. Juni zum Interview zu treffen.

Im weiteren Verlauf des Abends gab es die offizielle Eröffnung mit Kulturstadtrat Mailath-Pokorny, die so war, wie offizielle Eröffnungen eben so sind. Der Festivalsong „Mei Wien“ wurde präsentiert, ehe das Fest in den Abendstunden dem Höhepunkt zusteuerte. Das Martin Lubenov Orkestar riss das Publikum mit Balkanjazz zunehmend von den bereitgestellten Stühlen. Tini Trampler, Célia Mara & Ljubinka Jokic, ein World-Groove Trio setzte diesen Trend fort. Wir von Stadtbekannt konnten, ganz subjektiv versteht sich, mit ihren internationalen Liedern mehr anfangen, als mit den deutschsprachigen.

Der Abend schritt voran, zunehmend mehr Indie Publikum trudelte ein und um die Bühne wurde mehr und mehr getanzt. Kalan bewegte mit einer mitreißenden Rhythmus und Tanzshow schließlich noch die letzten, die sich an ihre Stühle klammerten zum Mittanzen. Abgeschlossen wurde der Abend schließlich mit der Wiener Indieband Kreisky, die einmal mehr zu überzeugen vermochte. Erst gegen 24 Uhr ging eine beeindruckende Auftaktveranstaltung nach neunstündigem Programm zu Ende und die Redaktion machte sich erschöpft aber glücklich auf den Heimweg.

Der gelungene Auftakt macht Lust auf mehr und wenn das Wetter nicht all zu grausam ist, können wir euch nur empfehlen bei den Veranstaltungen der Bezirksfestes von 1. bis 23. Juni vorbei zu schauen. Am 1. Juni geht’s am Hof im 1. Bezirk los und am 23. im Wohnpark Alterlaa in Liesing zu Ende. Dazwischen gibt es zahlreiche Highlights, einige haben wir für euch herausgesucht, hier findet ihr das komplette Programm.

Foto 1: Visualisierung Karlskirche; Copyright Ewa Kaja

Foto 2: Visualisierung Karlskirche; Copyright Ewa Kaja

Foto 3: Kreisky, WSW am Karlsplatz; Copyright Ewa Kaja

Foto 4: Bratfisch,Karlsplatz; Copyright Ewa Kaja

Foto 5: WSW am Karlsplatz; Copyright Ewa Kaja

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »