Wien – Gut zu wissen

Toilette Foto: STADTBEKANNT
Toilette Foto: STADTBEKANNT

Die vergessenen WCs

16. Mai 2013 • Gut zu wissen

Haben wirklich alle Architekten die WCs vergessen?

Diese Legende fußt vor allem auf einem hartnäckigen Gerücht. Demnach erschoss sich ein Architekt der Rossauer Kaserne (gebaut von 1865 bis 1870), weil er die Toiletten vergessen hatte. Diese Geschichte stimmt nicht: Oberst Karl Pilhal und Major Karl Markl (Offiziere der „Genie-Direction“ und Absolventen der Ingenieur-Akademie) wurden für den Bau gelobt. Außerdem ist überliefert, dass sich „die Mannschaftsaborte in den Turmbauten in den äußeren Höfen“ befanden und es „in den Offizierstrakten und in den beiden stirnseitigen Eingangstrakten je 20 Einzelaborte“ gab. Allerdings mussten im Laufe der Zeit einige Klos nachgebaut werden. Heute ist die Rossauer Kaserne Sitz einiger Polizeidienststellen und des Ministeriums für Landesverteidigung und Sport.

Manche Historiker nehmen an, dass im 19. Jahrhundert einige Auftraggeber der Rechnung entkommen wollten, indem sie dem Architekten vorwarfen, er habe die Toiletten in der Planung vergessen.

„Darf’s a bisserl mehr sein?“

Weitere Fragen zu Wien und deren interessante Antworten findest du in Wann verlor das Riesenrad seine Waggons? von Axel N. Halbhuber erschienen im Metroverlag.   

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »