Kultur – Musik

The_Offspring_Days_Go_By.jpg

Die stadtbekannt CD-Tipps für den Juni

6. Juni 2012 • Musik

  • The_Offspring_Days_Go_By.jpg
  • The_Hives_-_Lex_Hives.jpg
  • destroyed-remix-packshot.jpg

Pop: Amy Macdonald – Life in a Beautiful Light

Die sympathische Singer/Songwriterin aus Schottland begeisterte bereits mit ihren beiden Vorgängeralben die internationale Popwelt. Für das Debüt „This is the Life“ erhielt sie 2008 Doppelplatin. Mit dem zweiten Album „A Curious Thing“ drang sie auch hierzulande auf Platz eins der Charts vor. Songs wie „This is the Life“ und „Don‘t Tell me that it‘s over“ waren äußerst erfolgreich und schallen nachhaltig durch die Radiosender. Mit „Life in a Beautiful Light“ kommt nun ihr sehnsüchtige erwartetes drittes Album auf den Markt. Erfolg scheint vorprogrammiert.

Indie/Folk: Sigur Rós – valtari

Die mystischen Isländer sind mit ihrem sechsten Studioalbum zurück. Vier Jahre hat man sich Zeit genommen um dem Sigur Rós Klangreich einige neue Kunstwerke hinzuzufügen. Die Formation um den einzigartigen Sänger Jónsi steht für Kontinuität und Konsequenz. Wer auf melancholisch-sphärische Musik zum Träumen, Entspannen und vielleicht ein bisschen Weinen steht, der sollte sich die Neue von Sigur Rós nicht entgehen lassen.

Punk/Rock: The Offspring – Days Go By

Punx not dead, kann man da nur sagen. Seit über einem Vierteljahrhundert halten die Kalifornier die Punkrock-Fahne hoch und sind sich dabei stets selbst treu geblieben. Der Titel des mittlerweile neunten Studioalbums – „Days Go By“ – spricht Bände. Eben lieferte The Offspring noch den Soundtrack zu den ersten pubertären Skateboard-Versuchen, nun will man sie am liebsten mit Pauken und Trompeten in die ewige Ruhmeshalle schicken. Ach, wie die Zeit vergeht.

Alternative/Rock: The Hives – Lex Hives

Sechs Alben zählt die The Hives-Chronologie mittlerweile und damit zählen auch sie langsam zum alten Eisen im Musikgeschäft. Nächstes Jahr feiern die Herren aus Schweden ihr 20-jähriges Bandjubiläum. Dementsprechend seriös wirken ihre neuesten Outfits im klassischen Gentleman-Stil. Die Single „Go Right Ahead“ beschert uns bereits jetzt einen kleinen Einblick in ihr neues Album.

Electronic: Moby – Destroyed (Remixed)

Electronic-Instanz Moby macht es wie bei seinen vorhergegangenen Alben und wirft sein e 2011 erschienene Platte „Destroyed“ in neu gemixter Form erneut auf den Markt. Selbst wenn Moby‘s letzter Charterfolg mit „Disco Lies“ von 2008 bereits ein paar Jährchen zurückliegt und er wohl seine große Zeit in den frühen 0er-Jahren erlebte, zählt Moby – nicht zuletzt aufgrund seiner unverkennbaren Stimme – nach wie vor zu den ganz Großen seines Fachs.

, ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »