Lokalführer – Wienerisch

10er Marie
10er Marie

Die 10er Marie

23. April 2013 • Wienerisch

Es muss nicht immer Sievering oder Grinzing sein, wenn es um authentisches Heurigen-Feeling geht: der älteste Heurige in Wien steht immerhin in Alt Ottakring! Und bis heute hat die 10er Marie nichts von ihrem Charme eingebüßt.

Fährt man mit der 2er Tram bis zur Endstelle, findet man mitten im Trend-Bezirk Ottakring Kleinstadt-Idylle vor, und zwischen Kirche, Brunnen und viel Grün befindet sich auch ein Lokal, das durchaus als Dorf-Heuriger durchgehen würde: die 10er Marie. Bereits 1740 wurde der Buschenschank urkundlich erwähnt, in einer Zeit also, in der Ottakring noch weit entfernter Vorort von Wien war.

Historisches

Denkbar viel erlebt hat der Heurigen also im Laufe der Jahrhunderte, und vor allem dank der legendären ehemaligen Wirtin Käthe Musil wurde das Lokal auch Treffpunkt der Reichen und Schönen – zu Gast waren alle, von Rex Gildo bis zu den Rolling Stones. Heute sind die wilden Zeiten natürlich vorbei und geruhsames Heurigen-Leben ist wieder eingekehrt – trotzdem versteht man heute noch, was die Stars am rustikalen, gemütlichen und geschichtsträchtigen Ambiente mit Heurigenbänken, Holzvertäfelung und Kachelofen so anziehend fanden.

Speis und Trank

Heurigentypisch bestellt man auch in der 10er Marie die meisten Speisen direkt am großen und reichhaltigen Buffet: verschiedenste Aufstriche, Knödel, Salate, warmer oder kalter Fleischaufschnitt, Stelzen, Karree, Speck, Käse oder Wurst und Strudel aller Art gibt es da – die deftigen Speisen munden natürlich hervorragend: einmal quer durch das Buffet und zurück möchte man sich gerne essen – auch als Unterlage für die günstigen Weine aus Eigenbau, die es hier gibt. Gebackenes wie Backhendl oder Schnitzel wird übrigens natürlich immer frisch zubereitet und auch an den Tisch serviert.

Preislich ist die 10er Marie natürlich kein Geheimtipp – allerdings sind die Preise auch nicht überzogen. Und auch wenn die 10er Marie abseits von Touristenströmen liegt: voll ist es immer – vor allem im Sommer lockt der schattige Gastgarten zahlreiche durstige und hungrige Wiener und Wienerinnen nach Ottakring.

  Ambiente – gemütlich   Service – Selbstbedienung
  Qualität – sehr gut   Preis – etwas gehoben
  Raucher/Nichtraucher      

Foto: Herbert Ortner, Wikipedia

10er Marie

Ottakringer Str. 222-224
1160 Wien
http://www.fuhrgassl-huber.at/piv_d/archive.php?c=m_main&w=&t=m_front.html

 

Mo – Sa 15 – 24 Uhr
\r\nSonntag Ruhetag

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »