Lifestyle

MQ Fashionblog

Der MQ Summer of Fashion Blog

11. April 2013 • Lifestyle

Im Rahmen des "MQ Summer of Fashion" glänzt das Wiener MuseumsQuartier mit einem eigenen Blog: Damit soll eine neue Plattform für die Mode- und Kunstszene geschaffen werden. Der Blog gibt einen Einblick in das kreative Schaffen in dieser Zeit und bietet zudem exklusive Backstage-Informationen. 

Ab 14. Juni 2012 wird das MuseumsQuartier Wien mit Ausstellungen, eigenem Filmprogramm, Performances und Modeschauen während des „MQ Summer of Fashion“ zum Catwalk für Mode und Kunst. Bereits einen Monat davor, am 15. Mai, startet das MQ Wien einen eigenen „Fashion Blog“. Dieser liefert für die Mode- und Kunstinteressierten sämtliche Informationen zum „MQ Summer of Fashion“ und gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Der MQ Fashion Blog wird Mode- und Kunst-Fans mit umfassender Berichterstattung rund um den „Summer of Fashion“ up-to-date halten. Internationale ModeschöpferInnen und DesignerInnen geben Antworten auf „klassische“ Modefragen wie „Was ist das neue Schwarz?“ oder „Was ist für Sie untragbar?“ Interviews mit Label-Designer wie Mario Soldo oder Kuratoren der Veranstaltungen eröffnen schon während der Vorbereitungen Einblick. Zu den verschiedenen Fashion-Events selbst gibt es Live-Streams und Nachberichte der heimischen Bloggerszene.


Bild: Modenschau im MQ Haupthof (c) Photograph Lisi Specht

Der MQ Fashion Blog ist der zentrale Kommunikationskanal rund um den „MQ Summer of Fashion“, selbst die Website rückt in den Hintergrund. Bereits beim Launch befinden sich alle Veranstaltungen im Blog und werden laufend um Hintergrundinfos erweitert. Die Besonderheit des Blogs ist die neuartige Darstellung aller Gastbeiträge, Fotos, Interviews, Vor- und Nachberichte, die übersichtlich rund um den jeweiligen Programmpunkt angeordnet werden. Dadurch steht das Programm im Zentrum des Blogs und auch nicht Blog-Geübte Leser werden sich gut zurecht finden. Über den Blog werden alle weiteren Kanäle wie Facebook, Twitter, Pinterest, Google+ und YouTube mit Content versorgt.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »