Lokalführer – Bar / Pub

Café Glaser

Café Glaser

25. Juli 2011 • Bar / Pub, Kaffee / Tee

Das Café Glaser unweit vom Schottentor ist zwar klein, dafür aber umso gemütlicher. Das Lokal wird als Raucherlokal geführt, im Sommer kann man es sich auf den paar Tischen vor dem Glaser gemütlich machen. Hier ist oft einiges los, also sollte man in größeren Gruppen früh dran sein, um einen Platz zu ergattern. Die Kellner im Glaser sind immer freundlich und kümmern sich gut um ihre Gäste. Auf zwei Ebenen geht es besonders am Abend sehr gesellig zu.

Café, Croissant und Snacks

Nicht nur am Abend bietet sich das Glaser für einen Besuch an, auch unter Tags lässt es sich ausgezeichnet Zeitung lesen, in einem guten Buch schmökern und dazu den wirklich guten Kaffee genießen, der im Glaser serviert wird. Jeden Tag gibt es hier einen Tagesteller, daneben Tramezzini, ein paar Pasta-Gerichte und in der Früh bietet sich ein Croissant zum Kaffee an.

Gute Musik und gemischtes Publikum

Besonders am Abend ist viel los, das Publikum ist durchmischt, viele Studenten tummeln sich hier. Die paar Tische teilen sich auf Unter- und Obergeschoss auf, am Abend ist jedoch an der Bar am meisten los. Stammgäste hat das Café Glaser en masse, was durchaus für das charmante Lokal spricht. So sieht man hier auch immer wieder altbekannte Gesichter. Die Getränke im Glaser sind nicht günstig, aber die Preise durchaus noch vertretbar. Besonders schätzen die Gäste des Glaser die Musik, die jeden Abend gespielt wird. Jazz, Blues, aber auch Indie bestimmen dann die Atmosphäre. Bis in die späten Abendstunden wird getrunken, diskutiert und genossen.

Stadtbekannt meint

Das Café Glaser ist mittlerweile so etwas wie eine Wiener Bar- und Kaffeehaus-Institution, mindestens einmal sollte man dort gewesen sein. Freundliches Personal, gute Musik und angenehme Atmosphäre!

ambiente Ambiente – gemütlich   service Service – freundlich
  qualitaet Qualität – gut   preis Preis – mittel
  nichtraucher Raucher      

, , , , , , , , ,

Café Glaser



Das Café Glaser unweit vom Schottentor ist zwar klein, dafür aber umso gemütlicher. Das Lokal wird als Raucherlokal geführt, im Sommer kann man es sich auf den paar Tischen vor dem Glaser gemütlich machen. Hier ist oft einiges los, also sollte man in größeren Gruppen früh dran sein, um einen Platz zu ergattern. Die Kellner im Glaser sind immer freundlich und kümmern sich gut um ihre Gäste. Auf zwei Ebenen geht es besonders am Abend sehr gesellig zu.

Café, Croissant und Snacks

Nicht nur am Abend bietet sich das Glaser für einen Besuch an, auch unter Tags lässt es sich ausgezeichnet Zeitung lesen, in einem guten Buch schmökern und dazu den wirklich guten Kaffee genießen, der im Glaser serviert wird. Jeden Tag gibt es hier einen Tagesteller, daneben Tramezzini, ein paar Pasta-Gerichte und in der Früh bietet sich ein Croissant zum Kaffee an.

Gute Musik und gemischtes Publikum

Besonders am Abend ist viel los, das Publikum ist durchmischt, viele Studenten tummeln sich hier. Die paar Tische teilen sich auf Unter- und Obergeschoss auf, am Abend ist jedoch an der Bar am meisten los. Stammgäste hat das Café Glaser en masse, was durchaus für das charmante Lokal spricht. So sieht man hier auch immer wieder altbekannte Gesichter. Die Getränke im Glaser sind nicht günstig, aber die Preise durchaus noch vertretbar. Besonders schätzen die Gäste des Glaser die Musik, die jeden Abend gespielt wird. Jazz, Blues, aber auch Indie bestimmen dann die Atmosphäre. Bis in die späten Abendstunden wird getrunken, diskutiert und genossen.

Stadtbekannt meint

Das Café Glaser ist mittlerweile so etwas wie eine Wiener Bar- und Kaffeehaus-Institution, mindestens einmal sollte man dort gewesen sein. Freundliches Personal, gute Musik und angenehme Atmosphäre!

ambiente Ambiente – gemütlich   service Service – freundlich
  qualitaet Qualität – gut   preis Preis – mittel
  nichtraucher Raucher      

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »