Lokalführer – Vegetarisch / Vegan

(c) Neumann stadtbekannt
(c) Neumann stadtbekannt

Bio Bar Bruschette

27. November 2013 • Vegetarisch / Vegan

Gleich in der Nähe der U-Bahn Station Längenfeldgasse, neben Massage-Salons und der Bank Austria, befindet sich die Bio Bar Bruschette, die mit vegetarischen aber auch veganen Snacks aufwartet. Fleisch gibt‘s nicht.

Betritt man das kaum übersehbare Lokal, steht man direkt vor der Ausschank. Wenige Schritte weiter und man befindet sich in einem freundlichen, mit Kachelofen beheizten Raum. Die Tische sind nett gedeckt und einige ausgewählte Vintage Sesselchen schmücken die Mitte des Raumes. Die freundliche Kellnerin widmete sich sofort aufmerksam unserer Präsenz und klärt uns engagiert über die heutigen Tagesgerichte auf.

Spezielle Drinks

Ein umfangreiches, interessantes Angebot findet man auch in der Getränkekarte der Bio Bar. Von heißer Schokolade über Kaffee (den fair trade Kaffee gibt’s auch to go) und biologischen Tees kommt man zu Glühwein und Fruchtpunsch für rund drei Euro. Auch die Bierkarte lädt zum Kosten ein: Hirter Bier gibt’s vom Fass, dazu gesellen sich noch andere Spezialbiere der Bio-Brauerei Gusswerk, Hanfbier sowie das kroatische Bier „Karlova?ko“, das in der Karte gekennzeichnet aus konventioneller Produktion stammt.

Es ist jedoch Mittag, darum genehmigen wir uns einen Saft, genauer gesagt einen Maulbeersaft des nicht ganz so regionalen, türkischen Bio-Saft Herstellers Elite Naturel, der mit einer Karaffe Leitungswasser serviert wird. Letzteres ist gratis, was auch die aufmerksame Kellnerin noch einmal betont. Am WC wird man übrigens dezent, mit einem markierten A4 Ausdruck darauf hingewiesen, wie gesund der bestellte schwarze Maulbeersaft ist: enthält Calcium, Magnesium und Kalium, wirkt schleimlösend bei Fieber, Husten und Halsschmerzen. Jetzt ist alles klar!

Bruschetta in der Bruschette

Der Name verrät die Spezialität des Hauses. Italienische Bruschetta gibt es in unterschiedlich abgewandelten Variationen mit Knoblauch, Kräutern, Gemüse, Mozzarella aber auch mit Soja-Rahmsauce und Tofu. Der Kostenpunkt liegt zwischen 4,30 und 9,50 Euro. Für uns gibt es heute das Mittagsmenü für 8,90 Euro, eine laut Angabe kräftige Gemüse-Bouillon mit Vollwert-Nudeln und frischem Schnittlauch, dazu Salat und nicht zu vergessen die Hauptspeise, eine vegane, Vollwert-Gemüselasagne mit Soja-Joghurt-Dip garniert. Klingt mächtig, ist es auch und wird nach nur drei Minuten serviert!

Insgesamt etwas mild im Geschmack, ist diese Erkenntnis wohl besser als zu würzig. Nach dem Motto „nachwürzen kann man immer“ weist auch die Kellnerin auf die Möglichkeit hin, den Salat noch einmal mit Bio-Olivenöl und Bio-Apfelessig, die separat bereit stehen aufzupeppen. Die dezente Worcestershiresauce die daneben auf ihren Einsatz wartet, ist dann wohl für die Hauptspeisen gedacht und diese schmeckt wirklich fein und ist ausgiebig dazu.

Stadtbekannt meint

Tadellose Mittagsmenüs, die preislich im Rahmen liegen. Snacks und Gerichte, die ausschließlich vegetarisch oder mit Fleischersatzprodukten zubereitet werden. Leider wird auf Regionalität nicht allzu viel Wert gelegt. Nichts desto trotz befindet sich im vorderen Teil des Lokals ein Kühlschrank, der vereinzelt selbst gemachte, zum Teil vegane Kuchen, Torten und andere Nachspeisen zum Verzehr anbietet. Stadtbekannt wünscht guten Appetit.

Bio Bar Bruschette
Schönbrunnerstraße 235
1120 Wien

Mo – Fr:
11:30 – 14:30 Uhr
18:00 – 23:00 Uhr

Lisa Neumann

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »