Kultur – Musik

ModeratModerat

Aus dem Plattenregal: „Moderat“ von Moderat

15. Dezember 2013 • Musik

Gefühlvoll, tanzbar, melodisch. Das erste Studioalbum der Berliner Elektroniker von Moderat: „Moderat“.

Das 2009 auf dem Berliner Elitelabel BPitch Control (Labelhead: Ellen Allien) erschienene Stück schlug ein wie eine Bombe. Nicht ohne Grund. Hinter Moderat verbergen sich zwei große Acts der elektronischen Musik. Modeselektor (Gernot Bronsert und Sebastian Szary) und Apparat (Sascha Ring). Während Apparat solo eher für feine, minimalistisch ausgeschmückte Stücke steht, sind die Jungs von Modeselektor mehr für partygeeignetere, härtere Musik bekannt. Die Symbiose aus diesen beiden Styles auf „Moderat“ lässt eine völlig neue Art der Musik entstehen und funktioniert in den meisten Fällen großartig.

Bereits der erste Track, „A New Error“, des 13 Lieder umfassenden Longplayers nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch wundervolle Flächen, emotionale Synths und einem gebrochenen Beat, der noch so etwas wie das i-Tüpfelchen darstellt. Ein Element nach dem anderen schließt sich der Musik an, bis schließlich alles explodiert. Grandios. Das es auch treibender geht, wird spätestens mit dem hören von „Les Grandes Marches“ offensichtlich. Ein stampfender Bass treibt die Melodie und die ausgefeilten Percussions voran, als ob es kein Morgen gäbe.

Ein nicht unwesentliches Element der Musik von Moderat blieb bis jetzt unerwähnt. Und zwar die wunderschöne Stimme von Sascha Ring. Einige Tracks kommen zwar ohne Vocals aus, aber wenn gesungen wird, dann ist das Ergebnis nicht zu verachten. Bestes Beispiel: „Rusty Nails“. Baladenähnlich kommt der Anfang ganz ruhig und entspannt mit Vocals, Percussions und Flächen daher. Ab dem einsetzen der Bässe geht das Lied aber wie ein Sommergewitter über einem nieder. Wie für das gesamte Album gilt: elektronische Massentauglichkeit auf allerhöchstem Niveau!

Michael Grabner

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »