Kultur – Musik

Alben auf die man sich 2011 freuen kann (3)

10. Februar 2011 • Musik2 Kommentare zu Alben auf die man sich 2011 freuen kann (3)

Schaut man sich so an, was 2011 an Alben herauskommt oder zumindest geplant ist (denn es kommt ja gerade im Bandkosmos oft anders als gedacht), merkt man recht schnell: langweilig wird dem geneigten Musikhörer 2011 nicht. Haben wir in den letzten zwei Teilen unseres Albenausblicks schon über die Veröffentlichungen von Kalibern wie Björk, Sigur Ros, einem möglichen Leonard Cohen Album und anderen zu antizipierenden Ereignissen gesprochen, widmen wir uns jetzt einem weiteren Großrelease, der dieses Jahr ansteht.

Radiohead. Auch wenn Thom Yorke einst gemeint hat, das Musikformat „Album“ wäre obsolet und hinfällig, kommt die Band – deren letztes Album „In Rainbows“ 2007 plattenfirmenlos erschien – mit „The Soundless Echo“ dieses Jahr mit einem neuen Longplayer. Radiohead-Alben sind in der Regel immer Werke, an denen man ein wenig kauen muss, die man ein wenig verarbeiten muss – die man dafür aber auch nach dem x-hundertsten Durchgang noch immer anhören kann und dabei etwas neues entdeckt. Das symphathische an Radiohead war immer, dass ihnen recht schnell langweilig zu werden scheint, sei es mit Gitarren, mit regulären Songformaten et cetera – und die deshalb nie Gefahr zu laufen, sich zu wiederholen. Wie auch die 2011-Releasekollogen Björk und Sigur Ros, ein Ausnahmeact.

R.E.M. Um ehrlich zu sein, mit R.E.M. konnte ich nie besonders viel anfangen. Bis auf einige Songs, um die ich eben nie herumkam, empfand ich R.E.M. immer ein wenig als sich wiederholendes Genöle – oft ist das aber halt so mit Musik: man kann etwas subjektiv überhaupt nicht mögen, es aber als objektiv durchaus gute, wichtige und relevante Musik empfinden – insofern darf der neue Longplayer der Band rund um Frontman Michael Stipe hier natürlich nicht fehlen. In Berlin aufgenommen, erscheint der Nachfolger von „Accelerate“ (2008) diesen Frühling. Berlin als Aufnahmeort ist natürlich nicht ganz unbeliebt – siehe Bowie, Iggy Pop und U2.

Aerosmith planen nach all den Streitereien auch, ein neues Album zu releasen und Steven Tyler wird darauf singen. Es darf mit den zwei, drei Standard-Balladen aus fremder Feder zu rechnen sein, mit maximal einer guten Single und einer Menge Durchschnitt, bei allem Respekt vor der Band. Live sehen würde ich sie gerne einmal, auf Platte brauch ich sie seit „Get A Grip“ Mitte der Neunziger nicht mehr.

Weiters kommen auch „And You Will Know Us By The Trail Of Dead“, “Dredg” und “Mogwai“ mit neuen Alben, ebenso wie Incubus.

Und Metallica. Zumindest planen die Herren Hetfield, Ulrich, Trujillo und Hammett das, dieses Jahr zu tun. Hoffentlich reißen sie sich dieses Mal zusammen und belästigen uns nicht wieder mit einer furchtbar peinlichen Dokumentation wie „Some Kind Of Monster“, in der Millionäre mit mitte Vierzig angeleitet von einem Bandtherapeuten ihr Rockstar-Dasein nicht auf die Reihe kriegen.

Ugly Kid Joe sind auch wieder zusammen, nachdem alles andere was Whitfield Crane im letzten Jahrzehnt so gemacht hat nicht so richtig fruchten wollte. Bei Life of Agony war er recht schnell wieder draußen und Keith Caputo wieder drinnen, mit Medication (mit Ex-Machine Head Gitarristen Logan Mader) wollte es auch nicht so recht klappen – jetzt ist die alte Runde (nunja, zumindest die vom „Motel California Album – Klaus Eichstadt, Cordell Crocket, Shannon Larkin und Whit Crane) wieder zusammen. So richtige Neuigkeiten gibt es bis dato keine, geplant ist ein Release allerdings seit langem.

Alben, auf die man sich 2011 freuen kann (1)
Alben, auf die man sich 2011 freuen kann (2)

Markus Brandstetter

Geschichten rund um den Song Noir. Von strauchelnden Protagonisten, Mythen und Mixtapes.

, , , ,

Weitere Artikel

2 Antworten auf Alben auf die man sich 2011 freuen kann (3) – Verstecken

  1. Satansgeiger sagt:

    Danke,danke
    für die vielen Alben. Gibt es nicht wenig zu freuen…

  2. franz von asissi sagt:

    !
    radiohead ftw.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »