Lifestyle

7Lagen Schmuck (c) Kovacec stadtbekannt.at
7Lagen Schmuck (c) Kovacec stadtbekannt.at

SiebenLagen

14. Mai 2014 • Lifestyle1 Kommentar zu SiebenLagen

Aus Skateboards mach Schmuck

SiebenLagen produziert ausgefallenen Schmuck aus alten Skateboards und rettet diese somit vor dem würdelosen Weg in die Mülltonne. Stattdessen werden daraus tolle Accessoirs von Ohrsteckern bis Ketten gefertigt.

Der Name SiebenLagen deutet übrigens auf die Verarbeitung der Skateboards hin, die aus 7 Schichten kanadischem Ahorn-Holz bestehen. Diese Schichten kann man dann an den fertigen Produkten sehr gut sehen. Das Spannende an den Skateboard-Schmuckstücken ist, dass jedes davon eine eigene eine Geschichte hat. Jedes dieser Skateboards legte mit seinem Besitzer einen actionsreichen Weg zurück und ist dann irgendwann gebrochen.

Was steckt dahinter?

Hinter SiebenLagen stehen Felix und Steffi, die seit Winter 2012 Skateboards in kleinen Stücken an Modeinteressierte bringen. Die Stücke sind einzigartig und besonders etwas für Modepioniere. Die Idee zum Skateboard-Schmuck kam, als die beiden eine Sonnenbrille aus gepressten Skateboard-Holz gesehen haben und diese nachbauen wollten. Als dies aber missglückte, hatte Felix, selbst leidenschaftlicher Skateboarder, Skrupel das kaputte Skateboard-Deck einfach wegzuschmeißen. So begannen Felix und Steffi einzelne Formen aus den Brettern zu schnitzen, die für sie die Welt bedeuteten. Zu unserem Glück, denn seitdem gibt es SiebenLagen.

 

Wo findet man das?

Bei so viel Nachfrage kamen nach und nach immer mehr Formen und Farben dazu. Die Design-Quereinsteiger nehmen zur Zeit auch noch gerne Wünsche zu Größe, Farbe und Schnitt des Schmuckstückes entgegen und fertigen daraufhin ein individuelles Schmuckstück an. Verkauft wird im Moment auf Dawanda und über die Facebook-Seite von SiebenLagen.

Weitere Artikel

Eine Antwort auf SiebenLagen – Verstecken

  1. deadlemming sagt:

    recycle sk8 jewelry
    Schöner Artikel, finde ich gut dass ihr sowas präsentiert. Ich möchte das skate-affine Wiener Publikum auch auf das Atlier von SQRL im 6. Bezirk hinweisen. Dort werden seit 2011 Schmuckstücke aus wiederverwerteten Decks gefertigt und verkauft!
    https://www.facebook.com/Sqrl.jewelry

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »